RETAIL
Non-Food-Discounter Action in Österreich auf Wachstumskurs © Action

Wolfgang Tratter

© Action

Wolfgang Tratter

Redaktion 17.10.2018

Non-Food-Discounter Action in Österreich auf Wachstumskurs

Das Unternehmen ist mittlerweile mit 28 Filialen in sieben der neun Bundesländer präsent. „Wir wollen unser Filialnetzwerk bundesweit ausbauen und neue Standorte erschließen“, so Action Österreich-Geschäftsführer Wolfgang Tratter.

WIEN. Zudem wolle Action mit der Umsetzung einer weiterentwickelten Filialgestaltung ein noch kundenfreundlicheres Einkaufserlebnis schaffen. 25 Jahre nach seiner Gründung betreibt Action mehr als 1.200 Filialen in sieben europäischen Ländern und ist der am schnellsten wachsende Non-Food-Discounter Europas. Von den inzwischen 28 Filialen in Österreich eröffnete Action 10 allein in diesem Jahr – rund zehn weitere sollen bis Ende des Jahres folgen. „Actions Konzept basiert auf Überraschung und Niedrigpreisen. Unser ständig wechselndes Sortiment erschwinglicher Alltagsprodukte in guter Qualität kommt bei den Kunden in Österreich gut an und behauptet sich erfolgreich gegen den Trend zum Online-Shopping“, so Tratter. „Wir setzen weiter auf Expansion und möchten bundesweit Kunden überzeugen.“ Mit Kufstein eröffnete erst kürzlich die erste Filiale im Westen Österreichs. Durch das Wachstum steigt auch die Beschäftigtenzahl Actions in Österreich auf mittlerweile knapp 600 Mitarbeiter.

Action sucht weiter nach geeigneten Standorten
Action möchte bundesweit expandieren. „Dabei steht das Einkaufserlebnis unserer Kunden im Fokus. Wir sind insbesondere an Standorten mit mindestens 750 m² Verkaufsfläche in stark frequentierten Verkehrslagen, in Einkaufszentren und in der Nähe von Nahversorgerzentren mit Parkmöglichkeiten interessiert“, so Tratter.

So könne man eine offene, freundliche Atmosphäre in den Filialen garantieren: mit breiten Gängen, hellen Räumlichkeiten und mit bequemen Anreisemöglichkeiten für die Kunden. Ein noch kundenfreundlicheres Einkauferlebnis möchte Action mit der Weiterentwicklung der Filialgestaltung schaffen. Alle neu eröffneten Filialen und kommenden Filialen verfügen über optimierte Regallösungen, ein optimiertes, energiesparendes Lichtkonzept und ein noch freundlicheres Design, das die Wiedererkennbarkeit erhöhe.

Action belebt Standorte und wertet diese auf „Unsere Filialen sorgen für eine Belebung der Standorte und auch in den umliegenden Geschäften für erhöhte Besucherzahlen,“ erklärt Tratter. Dafür gäbe es viele positive Beispiele, immer häufiger würde das Unternehmen konkret mit diesem Ziel durch Immobilieneigentümer angesprochen werden.

Über Action
Action ist ein schnellwachsender internationaler Non-Food-Discounter mit über 1.200 Filialen in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Österreich und Polen. Action beschäftigt mehr als 41.000 Mitarbeiter. In 2017 betrug der Gesamtumsatz 3,4 Milliarden Euro. Ein Drittel des 6.000 Artikel umfassenden Sortiments stehen dauerhaft im Angebot. Die übrigen zwei Drittel sind dynamisch und wechseln ständig. Action stellt jede Woche mehr als 150 neue Artikel vor. Das Sortiment besteht aus 14 Kategorien: Dekoration, Heimwerken, Spielzeug & Unterhaltung, Büro & Hobby, Multimedia, Haushaltswaren, Garten & Outdoor, Waschen & Reinigen, Essen & Trinken, Körperpflege, Haustiere, Sport, Mode & Heimtextilien. Action bietet viele Topmarken und Eigenmarken. Aufgrund der hohen Absatzvolumina und effizienter Einkaufsprozesse, einer effektiven Distribution und der kostenbewussten Unternehmenskultur, kann Action sehr niedrige Preise anbieten. Bei Qualität, Sicherheit oder Produktionskonditionen geht Action jedoch keine Kompromisse ein. Unsere ethischen Beschaffungsrichtlinien stellen sicher, dass Produkte umweltfreundlich und sozial verantwortlich hergestellt werden. In Österreich ist Action seit Ende 2015 präsent. Das Unternehmen betreibt aktuell 28 Filialen und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter (Stand: September 2018). (red)


Nähere Infos unter: www.action.com/de-at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL