RETAIL
Online-Höhepunkt am Valentinstag? © Martina Siebenhandl

Claire Gates, CEO Paysafe Pay Later.

© Martina Siebenhandl

Claire Gates, CEO Paysafe Pay Later.

Redaktion 08.02.2019

Online-Höhepunkt am Valentinstag?

WIEN. Man könnte meinen, dass der Valentinstag für den Online- und Offline-Handel mit den größten Umsatz im ersten Quartal bedeutet. Doch der Schein trügt: Paysafe Pay Later – Teil der globalen Paysafe Gruppe und Payment-Partner vieler Onlinehändler – betont, dass der 14. Februar als Umsatzbringer eher überschätzt wird. Betrachtet man den gesamten Handel, erkennt man, dass am Tag der Liebenden vor allem die Deutschen deutlich sparsamer sind. In Österreich ist der Gesamtschnitt der Umsätze zwar höher, liegt aber trotzdem nur im mittleren zweistelligen Bereich.

Dennoch betont Paysafe, dass der Online-Handel am Valentinstag boomt: Der Anteil des E-Commerce lag 2018 bei 23,5%. Für heuer ist mit einer Steigerung auf mehr als ein Viertel zu rechnen. Claire Gates, CEO Paysafe Pay Later, zieht ein Fazit: Der Valentinstag als Grund zum Shoppen spricht eher die junge Zielgruppe an; diese gibt zunehmend mehr Geld aus.
„Hier sind stark nachgefragte Zahlungslösungen entscheidend, wie wir sie etwa mit Kauf auf Rechnung und Ratenkauf bieten” so Gates. (nis)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL