RETAIL
Ottakringer Bio-Trio © Ottakringer
© Ottakringer

Redaktion 01.02.2024

Ottakringer Bio-Trio

Ottakringer Zwickl in Hell, Rot und Dunkel in Bio-Qualität.

WIEN. Im Sommer letzten Jahres hat Ottakringer sein Bio-Zwickl Hell in Dosen gepackt, ganz bio-logisch versteht sich. Mit dem neuen Jahr legt Ottakringer noch einen – beziehungsweise eigentlich zwei – drauf: Ottakringer Zwickl Rot & Dunkel werden gemeinsam mit dem Bio-Zwickl Hell zum Bio-Zwickl Trio. Die drei Bio-Zwickl-Biere werden aus hochwertigen Zutaten gebraut und spiegeln die Hingabe und Leidenschaft wider, die in jedem Brauprozess der Ottakringer Brauerei stecken. Also, aufmachen, anstoßen und biologisches Biererlebnis genießen.

Der Trend zu Bio-Qualität ist unverkennbar (2022 betrug der Gesamtumsatz mit Bio-Lebensmitteln in Österreich rund 2,7 Milliarden Euro) und hat auch in der Bierbranche erfolgreich Fuß gefasst. Das Bio-Sortiment zu erweitern, liegt der Ottakringer Brauerei am gelben – oder eher grünen – Herzen. Somit wird nicht nur mit einem, sondern gleich mit zwei neuen Bio-Zwickl Bieren ins neue Jahr gestartet: Zum Bio-Zwickl Hell gesellen sich ab sofort auch das Bio-Zwickl Rot (exklusiv in der Gastronomie) und das Bio-Zwickl Dunkel (Handel & Gastronomie). Damit punktet Ottakringer mit vier Bio-Bieren im Sortiment, denn bereits 2010 hat Ottakringer das OTTAKRINGER BIO PUR auf den Markt gebracht, welches auch seither ein fixer Bestandteil der Gastronomie ist.

Gelb trifft Grün: Ottakringer lebt Nachhaltigkeit
Ottakringer gibt gerne ein Lächeln aus, aber in Sachen Bierbrauen herrscht Ernsthaftigkeit: Die Zwickl-Biere werden ausschließlich aus hochwertigen Zutaten gebraut, die allesamt aus biologischer Landwirtschaft stammen. Das schmeckt man mit jedem Schluck. Nachhaltigkeit? Kein leeres Fass bei Ottakringer, sondern gelebte Philosophie. Als regionale Privatbrauerei wird dies genauso ernst genommen, wie der wachsende Trend zu Bio-Bieren.

„Qualität und Geschmack eines Bieres beginnen bei den Rohstoffen", erklärt Tobias Frank, Technik-Geschäftsführer und erster Braumeister bei Ottakringer. „Der ökologische Kreislauf der Rohstoffe und die Abhängigkeit vom Klima liegen seit jeher in der DNA der Brauer und deshalb freut es uns umso mehr, dass wir ab sofort zwei weitere Produkte in biologischer und unfiltrierter Qualität anbieten können. Zudem ist die Erweiterung unseres Bio-Sortiments ein natürlicher und logischer Schritt, ein Versprechen an die Zukunft.“

Ziel der Traditionsbrauerei ist es, das Bio-Segment in den nächsten Jahren stärker zu etablieren.

Ausgezeichneter Geschmack
Das Ottakringer Bio-Zwickl Hell schmeckt (fast) jedem – nicht umsonst wurde es bereits mehrfach ausgezeichnet: zuletzt mit dem ersten Platz bei den Cash Top-Innovationen 2023, Gold bei der Austrian Beer Challenge 2023 und Silber bei den World Beer Awards 2023. Das Ottakringer Dunkel konnte bereits vor der Bio-Umstellung überzeugen: Bei den World Beer Awards 2023 wurde es mit Gold und auch als Country Winner prämiert.

In Österreich genießen Zwickl-Biere schon lange große Beliebtheit. So auch das Ottakringer Bio-Zwickl Hell. Frisch und blumig im Duft und herrlich natürlich im Geschmack: Das Ottakringer Bio-Zwickl präsentiert sich süffig wie ein Sonntagsspaziergang in Flaschen- und Dosenform – und erst recht frisch vom Fass. Schon beim ersten Zischen umhüllt der Duft einer frisch gemähten Blumenwiese die Nase. Das naturtrübe Bio-Zwickl ist ungefiltert und natürlich keine künstlerische Spielerei, sondern ehrliches Bierhandwerk. Es ist der perfekte Begleiter für ein Picknick im Grünen, das nächste Stammbeisl-Treffen oder einen entspannten Feierabend. Kurzum: Es passt einfach immer.

Wo das Bio-Trio zu finden ist
Erhältlich sind das Ottakringer Bio-Zwickl Hell und Bio-Zwickl Dunkel in der 0,5l-Mehrwegflasche ab Ende Jänner im gut sortierten Lebensmittelhandel in der Ost-Region sowie natürlich im Ottakringer Webshop. Das Ottakringer Bio-Zwickl Rot ist exklusiv für ausgewählte Gastronomie-Lokale reserviert sowie in der Ottakringer Fassbar für zu Hause abfüllbar.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL