RETAIL
Privatbrauerei Zwettl unterstützt Neptun Wasserpreis © Privatbrauerei Zwettl

(v.li.) Josef Plank, Generalsekretär im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, und Karl Schwarz, Inhaber der Privatbrauerei Zwettl.

© Privatbrauerei Zwettl

(v.li.) Josef Plank, Generalsekretär im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, und Karl Schwarz, Inhaber der Privatbrauerei Zwettl.

Redaktion 12.07.2018

Privatbrauerei Zwettl unterstützt Neptun Wasserpreis

Kooperation mit Nachhaltigkeitsministerium.

ZWETTL. Beim heurigen Neptun Wasserpreis in der Kategorie „Wasser Kreativ“ steht diesmal die Privatbrauerei Zwettl Pate. Die setzt seit Langem auf Rohstoffe aus der Region. So wurde der Hopfenanbau auf Initiative der Privatbrauerei rund um die Braustadt Zwettl vor mehr als drei Jahrzehnten wieder aktiviert, das Brauwasser bezieht Zwettler aus eigenen Quellgebieten, und der Bedarf an Braugerste stammt zum überwiegenden Anteil aus regionalem Anbau.

Heuer widmet sich die Brauerei im Besonderen dem mengenmäßig größten Bestandteil von Bier – nämlich Wasser. „Wir haben das große Glück, auf eigene Quellen zurückgreifen zu können. Um der wertvollen Ressource Wasser die nötige Aufmerksamkeit zu sichern, unterstützen wir den Neptun Wasserpreis des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus“, so Brauerei-Inhaber Karl Schwarz.

Der Neptun Wasserpreis ist der Österreichische Umwelt- und Innovationspreis zu Themen rund ums Wasser und wird alle zwei Jahre vergeben. Zusätzlich zur Kategorie-Patenschaft wird als Preis für Künstler die neu geschaffene Sonderauszeichnung „WasserKreativ im Waldviertel“ für Kunstwerke mit Regionsbezug von der Privatbrauerei Zwettl ausgelobt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL