RETAIL
RecycleMich-App setzt sich durch © Sebastian_Burziwal / Recycle Mich

Die RecycleMich-Initiative verknüpft Recycling mit digitaler Incentivierung und weiß große Teile der heimischen Getränke­industrie hinter sich; größter Non-Food-Partner ist Henkel.

© Sebastian_Burziwal / Recycle Mich

Die RecycleMich-Initiative verknüpft Recycling mit digitaler Incentivierung und weiß große Teile der heimischen Getränke­industrie hinter sich; größter Non-Food-Partner ist Henkel.

Redaktion 11.03.2022

RecycleMich-App setzt sich durch

Knapp ein Jahr nach dem Startschuss steht die Initiative bei bald 500.000 gesammelten Verpackungen in Wien.

WIEN. Digitale Apps und Lösungen sind mittlerweile in fast allen Märkten auf dem Vormarsch – auch im Bereich Recycling: Vor bald einem Jahr brachte die Reclay Group in Wien die „RecycleMich”-App und parallel dazu in der kanadischen Provinz Manitoba das Pendant „Recycle Everywhere” auf den Markt – und hält in Summe bei rd. 60.000 App-Downloads sowie fast 1,6 Mio. recycelten Verpackungen; in Wien nähert man sich in großen Schritten der Marke von einer halben Million an.

Funktionsweise und Anreiz der App sind rasch erklärt: Die leere Verpackung wird fotografiert, beim Recyclingbehälter gescannt und recycelt; je mehr recycelt wird, desto höher die Aussicht auf den Gewinn von Preisen der Incentive-Partner; im kanadischen Modell winken außerdem Cash-Beträge des kanadischen Getränkeverbands CBCRA.

Wachstum angepeilt

Am Anfang stand der Gedanke, das Recycling von Kunststoffverpackungen und Aludosen signifikant zu verbessern. So entwickelte die Reclay Group App-Lösungen, die auf dem Incentivierungsgedanken basieren und so zum korrekten Recycling motivieren. Die Wiener „RecycleMich”-Initiative, ausgehend von der Reclay Group und Coca-Cola, zählt Henkel, Red Bull, Waldquelle und Rauch zu seinen Kooperationspartnern und weiß weite Teile der Getränkeindustrie geschlossen hinter sich; rund 50 Marken werden unterstützt.

Mit der bisherigen Entwicklung zeigt sich Stefan Siegl, Head of Digital Innovations bei der Reclay-Schwesterngesellschaft RecycleMe GmbH, mehr als zufrieden: „Gemeinsam mit unseren Partnern konnten wir schon viel erreichen. Der nächste logische Schritt für uns heißt Wachstum – wir wollen die ‚RecycleMich'-App weiter ausrollen und heuer flächendeckend in ganz Österreich verfügbar machen.”
Aktuell würden außerdem Gespräche geführt, um die App in Hamburg zu implementieren und so „auch in Deutschland die erste Modellregion zu bespielen”. Neben der geografischen Erweiterung sieht Siegl auch eine „funktionale Weiterentwicklung” der App als möglichen Schritt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL