RETAIL
Rindersteaks: Neuzugang für Metros Chef-Range © Metro
© Metro

Redaktion 10.08.2020

Rindersteaks: Neuzugang für Metros Chef-Range

Der Großhändler Metro reagiert auf das "ungebrochen große Interesse an österreichischen Produkten“ mit einer Erweiterung seines Eigenmarken-Sortiments.

WIEN. Die Metro Chef-Range wird um ein Rinder Steak erweitert. Damit werde "ab sofort ein weiteres österreichisches Qualitätsprodukt angeboten, das bezüglich Güteklasse, Portionierung und Packungsgröße den Anforderungen und Bedürfnissen anspruchsvoller Gastro-Kunden entspricht“, wie es in einer Aussendung heißt. Das mit dem AMA Gütesiegel ausgezeichnete 100%ig österreichische Fleisch (geboren, gemästet, geschlachtet und verwertet im Land) werde "unter Einhaltung strengster Qualitätskriterien gemeinsam mit namhaften Produzenten - wie etwa Fleischwaren Berger - umgesetzt“.

Die Steakarten Beiried (260g) und Rostbraten (300g) von der Kalbin sind besonders feinfasrig und zart, Hüftsteak (160g) und Filetsteak (180g) vom Stier eher grobfasrig und mager. Die Produkte sind vakziniert und grammgenau für die frische Zubereitung portioniert.

Für Hotellerie- und Gastronomie sowie für FSD-Kunden (Food Service Delivery) werden 10 Stück Metro Chef Steaks vakuumverpackt, einzeln entnehmbar, im nachhaltigen, FSC zertifizierten C&C Papierkarton mit Sichtfenster angeboten. Die Metro Chef Steaks sind auch in der Verpackung zu 4 Stück erhältlich.

„Heimische Produkte verfügbar zu machen und ihre Herkunft transparent auszuzeichnen ist für Metro gelebte Kunden- und Serviceorientierung, verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen. Bei der Entwicklung unserer Eigenmarken legen wir besonderes Augenmerk darauf, dass die Produkte den Anforderungen unserer Kunden entsprechen. Qualität, Funktionalität, Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit haben Vorrang.“, so Xavier Potitza, CEO von Metro Österreich.

Die Metro Chef Steaks sind ab sofort im Frischfleischbereich österreichweit erhältlich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL