RETAIL
Schardenberg hat einen (fast) neuen Nahversorger © Spar

Jakob Leitner, GF der Spar-Zentrale Marchtrenk, freut sich mit Ingrid und Wilfried Teufelberger, Spar-Kaufleute in Schardenberg, sowie mit Vizebürgermeisterin Rosa Hofmann und Amtsleiter Klaus Selgrad, über die Eröffnung des neuen Spar-Supermarkets.

© Spar

Jakob Leitner, GF der Spar-Zentrale Marchtrenk, freut sich mit Ingrid und Wilfried Teufelberger, Spar-Kaufleute in Schardenberg, sowie mit Vizebürgermeisterin Rosa Hofmann und Amtsleiter Klaus Selgrad, über die Eröffnung des neuen Spar-Supermarkets.

Redaktion 08.03.2022

Schardenberg hat einen (fast) neuen Nahversorger

Familienbetrieb Teufelberger modernisiert Spar-Standort.

SCHARDENBERG / MARCHTRENK. Ingrid Teufelberger betreibt seit über 24 Jahren einen Spar-Supermarkt in der Schärdinger Marktgemeinde Schardenberg. Die Geschichte des Traditionsbetriebes reicht bis ins Jahr 1830 zurück. Seither hat sich der Nahversorger immer wieder an die Bedürfnisse der Zeit angepasst – so auch jetzt: Die Spar-Kaufmannsfamilie Teufelberger modernisierte soeben ihren bestehenden Spar-Standort.

Seit Donnerstag, den 3. März 2022, hat die Marktgemeinde Schardenberg nun einen (fast) neuen Nahversorger, denn Kauffrau Ingrid Teufelberger modernisierte gemeinsam mit ihrem Mann Wilfried ihren Supermarkt in der Steinbrunnerstraße 1. Der Umbau dauerte insgesamt sieben Wochen. In dieser Zeit blieb im Inneren des Outlets kein Stein auf dem anderen, nur die Verkaufsfläche blieb mit insgesamt 534 m2 dieselbe. „Im Zuge des Umbaus konnten wir unser Frischeangebot erweitern. Damit bieten die Obst- und Gemüse- sowie die Feinkostabteilung ein größeres Sortiment für unsere Kundinnen und Kunden – das schafft ein neues serviceorientiertes Einkaufserlebnis für Schardenberg“, so Ingrid Teufelberger, Kauffrau in Schardenberg.

Neben der Neugestaltung des Ladenbaus und damit der Vergrößerung der Sortimentsbreite wurde durch den Umbau auch der Betrieb des Outlets effizienter gestaltet. Neben einer bereits installierten Photovoltaikanlage wird nun zusätzlich mittels Wärmerückgewinnung die Energie aus den Kühlgeräten zum Heizen und Kühlen des Outlets verwendet. „Mit den Umbauarbeiten haben wir den Standort in Schardenberg zukunftsfit gemacht. Gemeinsam mit dem Engagement und der Erfahrung der Kaufmannsfamilie Teufelberger sichert er die Nahversorgung im Ort in den kommenden Jahren“, freut sich Jakob Leitner, Geschäftsführer der Zentrale Marchtrenk, über den gelungenen Umbau in Schardenberg. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL