RETAIL
So frühstückt man in Österreich © PhilippLipiarski/Kellogg Österreich (2)

Fast jeder Sechste unter 30 würde am liebsten jeden Tag im Bett frühstücken.

© PhilippLipiarski/Kellogg Österreich (2)

Fast jeder Sechste unter 30 würde am liebsten jeden Tag im Bett frühstücken.

Redaktion 31.01.2020

So frühstückt man in Österreich

Gefrühstückt wird traditionell – mit Brot oder Semmerl – und am liebsten zu Hause.

••• Von Daniela Prugger

WIEN. Kellogg Österreich hat die Frühstücksgewohnheiten der Österreicher untersucht. Eine Umfrage zeigt: 47% beurteilen das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages und nehmen sich auch unter der Woche dafür bewusst Zeit (54%); am liebsten frühstücken die Österreicher zu Hause (59%).

Jedoch zeigt sich, dass besonders bei den jungen Leuten alles schnell gehen muss – auch das Frühstück. „Die Österreicherinnen und Österreicher erkennen die Bedeutung des Frühstücks und versuchen sich bewusst dafür Zeit zu nehmen”, sagt Volker Tratz, Geschäftsführer von Kellogg Österreich. „Müsli und Cornflakes sind vor allem bei den unter 30-Jährigen beliebt. Hier sind Produktinnovationen und Trends gefragt, um vor allem die jüngere Zielgruppe noch stärker für das Frühstück begeistern zu können.”

Porridge immer beliebter

Bevorzugt wird das traditionelle Frühstück – Brot oder Semmerl (42%). Jeder Fünfte frühstückt am liebsten Cornflakes oder Müsli (18%). In dieser Gruppe sind die Müsli-Esser vorn: 11% der Befragten ziehen es den Cornflakes (7%) vor. Bereits in 5% der österreichischen Haushalte kommt Porridge auf den Frühstückstisch. Je jünger die Befragten, desto eher greifen sie zum Müsli. Und: Fast jeder Sechste unter 30 würde am liebsten jeden Tag im Bett frühstücken.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL