RETAIL
Soletti – das Original aus der Steiermark. Nun mit Grünem Herz © Steiermark Tourismus/Bernhard Loder
© Steiermark Tourismus/Bernhard Loder

Redaktion 04.03.2021

Soletti – das Original aus der Steiermark. Nun mit Grünem Herz

Zwei Steirer arbeiten zusammen: Kooperation zwischen Soletti und Steiermark Tourismus.

FELDBACH. Anfang 2021 haben sich zwei echte Steirer auf eine Zusammenarbeit geeinigt: Soletti, das beliebteste Salzstangerl Österreichs, welches seit über 70 Jahren im steirischen Feldbach produziert wird, und Steiermark Tourismus. Zur Freude der heimischen Konsumenten feiern die beiden Top-Marken ihre Kooperation gleich mit einer attraktiven Packungspromotion auf den Soletti Salzstangerl 250 g.

Die Herkunft von Soletti kann sich sehen und besuchen lassen
Ab sofort ziert das Grüne Steiermark-Herz die beliebte Soletti-Salzstangerl 250 g-Packung, und Soletti-Fans können durch das Ausschneiden und Sammeln der Herzen auf der Packung monatlich einen Familienurlaub in die Heimat von Soletti gewinnen. Mit dieser ersten Aktion im Zuge der Kooperation mit Steiermark Tourismus möchte Soletti noch mehr auf seine steirische Herkunft aufmerksam machen und Bewusstsein für die regionale Wertschöpfung der Traditionsmarke in Österreich schaffen.

"Gerade die letzten harten Wochen und Monate haben uns wieder einmal gezeigt, wie wichtig der Zusammenhalt in unserer Bevölkerung ist und wie stolz wir auf unsere Herkunft und einzigartigen Produkte aus der Steiermark sein können", ist sich Markus Marek, Managing Director von Kelly, sicher und freut sich über die angelaufene Kooperation. Das Steiermark-Herz ziert im Zuge dieses Gewinnspiels mehr als
7 Mio. Soletti-Salzstangerl-250 g-Packungen, und das gesamte Jahr über wird das Gewinnspiel darüber hinaus über Social Media, auf der Homepage und im Handel beworben. "Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit, da sie zwei sehr bekannte und starke Marken aus der Steiermark verbindet", so Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus, unisono über diesen gemeinsamen Auftritt, der gleichzeitig das Augenmerk auf die kommende wichtige Urlaubssaison lenkt.

Seit 70 Jahren immer dabei
Soletti Salzstangerl werden bereits seit 1949 in Feldbach, inmitten des Grünen Herzes, produziert. So verkaufte die Bäckerei Zach ursprünglich unter anderem Brezel, die durch das händische Formen jedoch einen erheblichen Zeitaufwand erforderten. Da die Familie stets darum bemüht war, möglichst effizient zu produzieren, entstand die Idee, die "Nudeln", die für das Formen der Brezeln notwendig waren, einfach in gerader Form zu backen: Die Salzstangen waren geboren!

Heute wird ein breites Sortiment an unterschiedlichen Soletti-Produkten in Feldbach produziert. Der Star - das meistverkaufte Snackprodukt Österreichs - ist und bleibt aber das weltberühmte Soletti Salzstangerl - aus 100% österreichischem Mehl und 100% Steinsalz aus den heimischen Alpen, absolut palmölfrei hergestellt. Der heimische Topseller verzeichnete auch im Jahr 2020 ein Umsatz-Plus von sechs Prozent (Quelle AC Nielsen, Packungen, LEH Total inkl. Hofer/Lidl, MAT inkl. KW 52 2020). "Wir sind stolz, dass die Marke Soletti in Österreich als Synonym für Salzstangen verwendet wird und unser Kernprodukt - die 250 g-Familienpackung - auch nach 70 Jahren nach wie vor der Wachstumsmotor in unserem Portfolio ist", freut sich Markus Marek, Managing Director von Kelly. Zusätzlich wird die exzellente Umsatzentwicklung von Innovationen, wie den Soletti CHIPSCrackern beschleunigt und Soletti-Fans dürfen sich bereits auf die nächste Innovation freuen, die Anfang April lanciert wird.

Wussten Sie, dass...?
...Soletti-Produkte seit 1949 in Feldbach in der Steiermark produziert werden?
...Soletti zu den größten heimischen Mehlabnehmern gehört?
...im Soletti Werk in Feldbach im Jahr rund 12.000 Tonnen österreichisches Mehl verarbeitet werden?
...Soletti auf Geschmacksverstärker verzichtet und nur
MSG-freie Gewürze einsetzt?
...alle Soletti-Produkte palmölfrei produziert werden?
(red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL