RETAIL
Spar in Bregenz erstrahlt in neuem Glanz © Interspar/Helge Kirchberger Photography
© Interspar/Helge Kirchberger Photography

Redaktion 12.08.2020

Spar in Bregenz erstrahlt in neuem Glanz

Der von Grund auf erneuerte Interspar-Hypermarkt in Bregenz-Vorkloster öffnete gestern, am Dienstag, seine Tore.

SALZBURG/BREGENZ.  Im rundum modernisierten Standort findet sich auch ein neues Interspar-Restaurant. Für den Umbau nahm der Händler rund 19 Millionen Euro in die Hand und schafft nach Eigenangaben über 120 Arbeitsplätze. Es werden aktuell noch zehn Mitarbeitende und drei Lehrlinge gesucht.

Der 3.250m² große Standort existiert bereits seit 1976 und war zuletzt 2002 modernisiert worden. Nach 18 Jahren erhielt der beliebte Vollversorger in Vorkloster nun "ein komplett neues Gesicht“, wie es in der Aussendung heißt. Bei laufendem Betrieb wurde der Hypermarkt von Grund auf umgebaut; dabei habe Interspar zum Großteil auf bewährte Partner aus der Region wie das Architekturbüro Kulmus Bügelmayer aus Dornbirn gesetzt. Auch bei diesem Standort habe man größten Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: Moderne, umweltschonende Technologien bei Klimatisierung, Kühlung und Beleuchtung sind Standard. „Dank unseres eingespielten Teams konnten wir den Umbau bei laufendem Betrieb erfolgreich durchführen. Wir wollten einen urbanen Vollversorger schaffen, in dem unsere Kundinnen und Kunden alles für das tägliche Leben bekommen. Das ist uns gelungen. Ein Einkauf bei uns bedeutet kurze Wege und somit eine große Zeitersparnis“, so Markus Kaser, Geschäftsführer Interspar Österreich.

Fahrradfreundlich
Neben der direkten Anbindung an das Radwegenetz stellt Interspar vor dem Eingang einen überdachten Fahrradparkplatz zur Verfügung. Auf 15 Freiparkplätzen und 270 Stellplätzen in der Tiefgarage können Kunden eineinhalb Stunden gratis parken. „Der neue Interspar passt perfekt in unsere Stadt und bietet auf kurzem Wege alles für den täglichen Bedarf. Der Standort im Vorkloster ist für die Bewohnerinnen und Bewohner zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar“, so Bürgermeister Markus Linhart.

Interspar Market Kitchen
Noch während des Umbaus feierte die jüngste Innovation des Händlers in Bregenz Österreich-Premiere: die "Interspar-Market Kitchen". Hier werden vor den Augen der Kundinnen und Kunden Gerichte zum Mitnehmen - Bowls, saisonale Suppen, Weckerl oder Klassiker wie Schnitzel - täglich frisch zubereitet. 380 Vorarlberger Produkte von rund 60 lokalen Produzenten aus der Umgebung runden das Angebot ab. Mit vielfältigen Warenwelten will Interspar seine Rolle als Vollversorger unterstreichen: Ob Lebensraum Küche, Wäsche, Heimtextilien oder Spielwaren – hier werde jeder Bedarf gedeckt. Shoppartner Saga Handyshop ergänzt das umfangreiche Angebot am Standort.

Fokus auf Service
Als führender Hypermarktbetreiber setzt INTERSPAR auf Rundum-Service – vor Ort und online. Mit einem Zustellservice werden auf Wunsch Großgeräte wie Waschmaschine und Trockner nach Hause geliefert, angeschlossen und das Altgerät abtransportiert. Die Rezeption steht den Kunden als Dreh- und Angelpunkt für die Shopping-Services, als Infopoint für Kundenfragen und Verkaufsstelle für Ö-Tickets und Lottoscheine zur Verfügung.

Interspar-Restaurant mit Terrasse
Das komplett neue Interspar-Restaurant lädt auf 148 Sitzplätzen im Restaurant und der Sonnenterrasse zum Verweilen ein. Das Essensangebot reicht vom reichhaltigen Frühstücksbuffet über täglich wechselnde Mittagsmenüs, ein umfassendes Salatbuffet, eine eigene Pastastation, eine Früchtebar bis hin zu österreichischen Mehlspeisen und Kaffeespezialitäten vom Barista. Der Partyservice mit unkomplizierter Vorbestellung liefert auf Wunsch Partybrezen, gemischte Platten und Brötchen nach Hause. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL