RETAIL
Spar regelt Generationswechsel  und Vorstandsnachfolge © Spar

Fritz Poppmeier.

© Spar

Fritz Poppmeier.

Redaktion 29.06.2020

Spar regelt Generationswechsel und Vorstandsnachfolge

Ausrichtung als mitteleuropäischer Handelskonzern.

WIEN. Zwei langjährige Vorstandsmitglieder des Spar-Konzerns, der Vorsitzende Gerhard Drexel und Rudolf Staudinger, werden nach Erreichen des 65. Lebensjahres mit Ende 2020 aus dem Vorstand ausscheiden. Spar hat nun bereits die Nachfolge geregelt: Neuer Vorstandsvorsitzender der Spar Holding AG wird ab 1.1.2021 Fritz Poppmeier, sein Stellvertreter wird Hans K. Reisch. Neu in den Vorstand kommen Marcus Wild, Markus Kaser und Paul Klotz. Alle zukünftigen Vorstände sind bereits langjährig im Management der Spar Österreich-Gruppe tätig. Somit stellt Spar in bewährter Weise die Kontinuität in der Unternehmensführung sicher und richtet sich mit den Neubesetzungen noch stärker als mitteleuropäischer Handelskonzern aus. Gerhard Drexel wird per Anfang 2021 in den Aufsichtsrat wechseln und dort den Vorsitz übernehmen.

Gerhard Drexel wird nach 31 Jahren im Spar-Vorstand und nach 20 Jahren als Vorstandsvorsitzender gemäß den Statuten von Spar, die ein Alterslimit von 65 Jahren vorsehen, altersbedingt per Ende 2020 aus dem Vorstand ausscheiden. Als Miteigentümer wird er Anfang 2021 in den Aufsichtsrat wechseln und dort den Vorsitz übernehmen.

Rudolf Staudinger wird nach 36 Jahren bei Spar und nach 18 Jahren im Vorstand, wo er äußerst erfolgreich für das Auslandsgeschäft zuständig ist, gemäß den Statuten von Spar, ebenfalls per Ende 2020 mit 65 Jahren aus dem Vorstand ausscheiden.

Um die Kontinuität in der Unternehmensführung zu gewährleisten, hat man bei Spar frühzeitig die Diskussion um die Nachbesetzung gestartet und beschlossen, sich noch stärker als mitteleuropäischer Handelskonzern auszurichten. Daher werden in Zukunft auch fünf statt bisher vier Vorstände im Konzern-Vorstand tätig sein. Besonders stolz ist man bei Spar, dass alle Funktionen, auch die nachfolgenden Neubesetzungen, allesamt mit bestehenden Spar-Führungsäften besetzt werden konnten.

Der neue Spar-Vorstand
Neuer Vorstandsvorsitzender wird ab 1.1.2021 Fritz Poppmeier (54). Der Jurist und Sohn des Spar-Gründers Fritz Poppmeier ist seit 26 Jahren in unterschiedlichen Funktionen im Unternehmen tätig. Bereits seit 1999 ist er Mitglied des Spar-Konzern-Vorstands. Als Vorstands-vorsitzender wird er ab 2021 die Bereiche Unternehmensstrategie, PR, Nachhaltigkeit, Einzelhandels-Vertrieb, Logistik, Zweigniederlassungen, Expansion und REGIO verantworten.

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender wird Hans K. Reisch (58). Reisch ist Enkel des Spar-Gründers Hans F. Reisch und seit 33 Jahren in unterschiedlichen Positionen im Unternehmen tätig. Seit 2001 verantwortet er im Spar-Konzern-Vorstand unter anderem die Bereiche Finanzen, Filialen und Tann. Ab 2021 wird er zusätzlich für Controlling, Personal, Personalentwicklung und Recht zuständig sein.

Neu in den Vorstand kommt Marcus Wild (57), der in den vergangenen Jahren als Vorsitzender der Geschäftsführung die Spar-Tochter SES Spar European Shopping Centers aufgebaut und zum Marktführer bei Shopping-Centern in Österreich und Slowenien gemacht hat. Er wird im Vorstand für SES, Immobilien, Hervis und Business Process Management zuständig sein.

Ebenfalls neu in den Vorstand wird Markus Kaser (48) berufen. Der erfolgreiche Interspar-Geschäftsführer wird im Vorstand unter anderem die Bereiche Marketing, CSR, Einkauf, IT sowie Interspar und Maximarkt verantworten.

Komplettieren wird den Spar-Vorstand Paul Klotz (54). Paul Klotz hat 1994 bei Interspar in Österreich begonnen und ist seit 2000 in der Geschäftsführung von DeSpar Italien (ASPIAG Service srl.). Er wird sich um die Auslandsgeschäfte der Spar Österreich kümmern.

Nachfolgende Neubesetzungen
Die Nachfolge von Klotz in der Italien-Geschäftsführung wird Christof Rissbacher übernehmen, der seit acht Jahren die Spar-Zentrale Wörgl erfolgreich führt. Neue Geschäftsführerin der Spar-Zentrale Wörgl wird Patricia Sepetavc, die derzeit den Filialbereich für Tirol und Salzburg leitet.

Durch den Wechsel von Marcus Wild in den Vorstand wird auch die Geschäftsführung der SES neu geordnet: Johann Felser, derzeit CFO der SES, wird Vorsitzender der Geschäftsführung. Ihm zur Seite als neue Geschäftsführer der SES stehen zwei bewährte Führungsäfte der SES: Christoph Andexlinger, der derzeit das Center-Management International leitet und Johannes Köth, der das internationale Asset Management leitet.

Neuer Interspar-Geschäftsführer wird Johannes Holzleitner, seit 2012 erfolgreicher Leiter des Bereichs Lieferantenpolitik und Sortimentsstrategie sowie Geschäftsführer EKS. Dietmar Steiner bleibt wie bisher stellvertretender Geschäftsführer bei Interspar. Neu hinzu kommt als stellvertretende Geschäftsführerin Michaela KaSpar, bisher bei Interspar Bereichsleiterin Food und Non-Food I.

Nachfolgerin für Holzleitner als Leiterin Lieferantenpolitik und Sortimentsstrategie sowie Geschäftsführerin EKS wird Tanja Wiesmann, seit 2001 Sortimentsmanagerin bei Spar. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL