RETAIL
Sportprofi „Bergspezl“ expandiert nach Wien und Linz © Bergspezl

Alfred Eichblatt und Stefan Scherholz.

© Bergspezl

Alfred Eichblatt und Stefan Scherholz.

Redaktion 09.03.2021

Sportprofi „Bergspezl“ expandiert nach Wien und Linz

Im Zuge der Coronakrise hat das Fahrradfahren, insbesondere das E-Bike, an Stellenwert gewonnen.

WIEN / SALZBURG. Die schnelle, umweltfreundliche und gesunde Art der Fortbewegung gilt nun auch als ideale Alternative zu den Öffentlichen Verkehrsmitteln im Rahmen der aktuell geltenden Corona-Abstandsregeln.

Diesen Boom kann auch das in Salzburg ansässige Rad- und Outdoorgeschäft „Bergspezl“ für sich nutzen und schaffte trotz neunwöchigen Lockdowns ein zweistelliges Wachstum im Corona-Jahr. Letzten Donnerstag, am 4. März 2021, hat die neue 1.000 m²-Filiale in Wien in der Stiftgasse in der unmittelbaren Nähe zur Mariahilfer Straße eröffnet. Zwei Wochen später erfolgt dann der Auftakt des Standorts im Haid-Center bei Linz.

Seit nun 30 Jahren bietet „Bergspezl“ an den Standorten Salzburg und Puch bei Hallein professionelle Beratung und hochwertiges Radservice an. Das Service wird für jedes Rad angeboten, unabhängig davon, wo es gekauft wurde. Der Fokus von „Bergspezl“ liegt vor allem in den Bereichen Outdoor, Bike, Skitouren sowie Klettern im Premiumsegment. Dabei setzt der Premiumanbieter auf Top-Marken wie KTM, Ortovox, Mammut, Martini und viele mehr und verzichtet bewusst auf Eigenmarken und Noname-Produkte.

Die qualitativ hochwertige Beratung von „Bergspezl“ basiert auf der eigenen Expertise und Leidenschaft der Mitarbeiter zu den jeweiligen Sportarten. Folglich stellt genau diese Passion zum Sport die Basis für die starke Community dar, die über die Jahre hinweg geschaffen wurde. „Besonders wichtig ist uns die persönliche Nähe zum Kunden. In vielen Fällen ist aus einer Kundenbeziehung eine echte Freundschaft geworden. Beratung alleine genügt heute nicht mehr – bei uns springt die Begeisterung über“, erklärt Geschäftsführer Alfred Eichblatt.

„Bergspezl“ setzt aber auch auf professionelles Omnichanneling – die nahtlose Vernetzung von Online und Store. „Für uns ist Online keine Bedrohung, sondern die größte Chance, noch mehr Kunden für uns zu gewinnen“, sagt Geschäftsführer Stefan Scherholz.

Wien, die zu den Top 10 der fahrradfreundlichsten Städte der Welt zählt, als weiteren Standort zu wählen, ist ein Riesenschritt in Richtung Kunden für das Unternehmen. Damit macht „Bergspezl“ sein Onlinegeschäft nun auch in der Hauptstadt physisch erlebbar.

Dabei ist das erklärte Ziel des Salzburger Premium Rad- und Outdoorgeschäfts, in den kommenden Jahren einen flächendeckenden Auftritt in allen Bundesländern zu erreichen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL