RETAIL
Teeamo erobert österreichischen Bubble-Tea-Markt © Christian Steinbrenner
© Christian Steinbrenner

Redaktion 02.03.2021

Teeamo erobert österreichischen Bubble-Tea-Markt

Deutsches Bubble-Tea-Konzept expandiert nach Wien – exklusiv begleitet durch Otto-Immobilien.

WIEN / EHNINGEN. Mitten im Lockdown hat Teeamo, ein deutsches Bubble-Tea-Konzept, erfolgreich den Markteintritt in Österreich geschafft. Im Dezember 2020 haben die österreichischen Franchisenehmer einen ersten Standort in der Wiener City (Goldschmidgasse 9) eröffnet – coronabedingt vorläufig als Take-away. Erfolgreich unterstützt wurden sie bei der Standortsuche von Otto-Immobilien. „Wir dürfen das Konzept exklusiv bei der Expansion in Österreich begleiten“, freut sich Ditha Kristin Ritschka, Retail-Consultant bei Otto-Immobilien.

Zielgruppe des Konzeptes, das in Deutschland bereits mit
Bubble-Tea-Shops in elf Städten, unter anderem in Stuttgart, München, Köln, Essen und Bonn, vertreten ist, sind besonders Millennials sowie die Generation Z. „Die Kunden haben die Shoperöffnung und Möglichkeit im grauen Corona-Alltag einen bunten, frischen Bubble-Tea mitnehmen zu können, sehr begrüßt“, weiß Ritschka.

Teeamo, das neben Fresh Brewed Teas auch Milk Teas, Sodas und Iced Smoothies anbietet, setzt ganz im Gegensatz zu früheren, ähnlichen Konzepten bewusst auf die natürliche Schiene und zeichnet sich vor allem durch den Einsatz frischer, hochwertiger Grundprodukte aus.

Alle Drinks werden stets frisch zubereitet; zum Einsatz kommen als Basis beste Teesorten und frische Zutaten. Bemerkenswert ist darüber hinaus auch das äußerst hochwertige Flächendesign, wie der Verbau von Echtmoos-Wänden sowie der Einsatz wiederverwendbarer dekorativer Verpackungen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL