RETAIL
Tony’s Chocolonely faire Schokolade bei Spar © Spar/Johannes Brunnbauer

Die Schokolade von Tony’s Chocolonely steht für faire Produktionsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und ist erstmals in Österreich bei Spar erhältlich.

© Spar/Johannes Brunnbauer

Die Schokolade von Tony’s Chocolonely steht für faire Produktionsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und ist erstmals in Österreich bei Spar erhältlich.

Redaktion 28.04.2021

Tony’s Chocolonely faire Schokolade bei Spar

Die Schokolade mit Mission steht für faire Produktionsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und für bessere Arbeitsbedingungen der Kakaobauern.

WIEN. Genießen mit besonders gutem Gewissen kann man ab sofort, wenn man zu den bunten Schokoladetafeln von Tony’s Chocolonely greift: Die Schokolade mit Mission steht für faire Produktionsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und für bessere Arbeitsbedingungen der Kakaobauern. Österreichweit erstmals erhältlich sind die sechs kunterbunten Schokoladesorten um 3,49 € sowie ein Mandel-Riegel um 1,49 € in allen Spar-Märkten.

Jede Tafel von Tony's Chocolonely ist eine Botschaft an die Welt und zwar für mehr Bewusstsein, transparente Herstellungsmethoden und fair gehandelte Kakaobohnen. „In der Schokoladenindustrie sind die Profite sehr ungleich verteilt. Die Kakaobauern selbst sind dabei oft das Schlusslicht, ihre Arbeit wird auch wirtschaftlich in vielen Fällen deutlich gering geschätzt. Hier wollen wir entgegenwirken. Mit unserer Schokolade zeigen wir mit gutem Beispiel, dass Schokolade auch anders gemacht werden kann – nämlich ohne illegale Kinderarbeit und moderne Sklaverei“, erklärt Niki Huemer, Country Manager D-A-CH bei Tony’s Chocolonely, die Beweggründe.

In fünf Schritten zu einer nachhaltigen Kakaolieferkette
Um das zu erreichen, setzt der smarte Schokoladenhersteller mit Ursprung in den Niederlanden neben dem Faitrade-Zertifikat auf fünf Prinzipien: „Wir stehen für 100 Prozent nachvollziehbare Bohnenherkunft, existenzsichernde Einkommen unserer Kakaobauern, langfristige Partnerschaften, höchste Qualität dank passgenauer Kakaoplantagen-Entwicklungspläne und nicht zuletzt für starke, selbstbestimmte Bauern, die in regelmäßigen Versammlungen demokratisch eingebunden werden“, so Huemer.

Vom Investigativ-Journalisten zum Schokoladenhersteller
Tony’s Chocolonely hat aber nicht nur eine Mission, sondern auch eine spannende Geschichte: Vor mittlerweile 15 Jahren hat der niederländische Investigativ-Journalist Teun van de Keuken begonnen, sich mit den Produktionsbedingungen in der Schokoladenindustrie auseinanderzusetzen. Entstanden ist daraus letztlich die Idee, ein eigenes Unternehmen zu gründen, das neben dem Fairtrade-Aspekt auch optimale Bedingungen für die Kakaobauern garantiert. Dass diese Schokolade nicht nur eine mit Sinn ist, sondern auch mit fantastischem Geschmack, davon kann man sich jetzt bei Spar überzeugen. Von Zartbitter mit Mandel und Meersalz, über Weiße Schokolade mit Himbeeren bis hin zu klassischer Vollmilchschokolade ist bei den insgesamt sechs verschiedenen Sorten und mit dem Mandel-Riegel garantiert für jeden etwas dabei. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL