RETAIL
Unternehmenskommunikation der Rewe International AG startet „Corporate Newsroom“ © Rewe Group

© Ines Schurin

© Rewe Group

© Ines Schurin

Redaktion 22.07.2021

Unternehmenskommunikation der Rewe International AG startet „Corporate Newsroom“

WIENER NEUDORF. Mit 1. Juli 2021 hat die Unternehmenskommunikation der Rewe International AG ein Corporate Newsroom-System implementiert. Die Arbeitsteilung in spezialisierten Themen- und Channel-Teams soll es ermöglichen, "Themen künftig flexibel und extern/intern kanalübergreifend zu bearbeiten“, heißt es in einer Aussendung. Damit würden Doppelgleisigkeiten aufgelöst und ein höherer Wirkungsgrad erzielt. Unter der Leitung Unternehmenskommunikation & Public Affairs Handel International, Ines Schurin, wird eine Doppelführung den Newsroom leiten, unterstützt von der Schnittstelle Chef vom Dienst.

Das Themen–Management verantwortet Paul Pöttschacher, seit 2014 im Unternehmen, der auch weiterhin als Pressesprecher fungiert. Das Channel-Management wird ab 1. September 2021 von Leonhard Steinmann geleitet. Er war zuletzt bei Austrian Airlines als Pressesprecher tätig. Als Chefin vom Dienstübernimmt Alexandra Schneider, die seit 2020 Teil des Teams der Unternehmenskommunikation ist, die Funktion als koordinierende Schnittstelle. Sie war davor seit 2016 in der Internen Kommunikation für Billa tätig.

Ansprechpartner für Medien bleiben unverändert
Die Ansprechpartner für Medien bleiben unverändert: Neben Unternehmenssprecherin Ines Schurin spricht weiterhin Paul Pöttschacher für das Gesamtunternehmen.

Leonhard Steinmann, ab 1. September 2021 als Leitung Channel-Management neu im Team, studierte Journalismus und Medienmanagement sowie Unternehmensführung an der FH Wien, ehe er in den Kommunikationsabteilungen der S Immo AG und AUA tätig war. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung im Lebensmittelhandel und darauf, meine Erfahrung in einer so dynamischen Branche einbringen zu können“, erklärt Steinmann.

„Ich bin stolz, dass uns neben der kommunikativen Begleitung des umfassenden Change-Prozesses im gesamten Unternehmen auch unser eigener Change Prozess so rasch und gut gelungen ist. Wir sind jetzt optimal aufgestellt, unsere breiten Aufgaben mit dem richtigen Team effizient und wirksam erfüllen zu können. Unser Ziel ist es, Inhalte in den richtigen Kanälen für unsere Dialoggruppen so zu gestalten, dass wir besser gehört werden können. Mein Dank gilt meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in so kurzer Zeit neue Arbeitsprozesse umgesetzt und dieses neue Arbeitssystem von Anfang an mitgetragen haben“, so Ines Schurin, seit 2016 Leiterin Unternehmenskommunikation & Public Affairs Handel International in der Rewe International AG.

Corporate Newsroom-System trägt komplexeren Anforderungen Rechnung
Die Aufgaben der Abteilung „Unternehmenskommunikation & Public Affairs“ umfassen die Unternehmenskommunikation (interne und externe Kommunikation) sowie Public Affairs für das internationale Handelsgeschäft der Rewe Group – in Österreich sowie Bulgarien (Billa), Italien (Penny), Kroatien (Bipa), Litauen (IKI), Rumänien (Penny), der Slowakei (Billa) und Tschechien (Penny, Billa) und Ungarn (Penny). Zudem ist in der Abteilung mit der Gruppe Konzern Media Services die Media Unit der Rewe Group für Österreich angesiedelt.

Angesichts dieser breiten Aufgabenstellung sowie der zunehmend komplexeren Anforderungen an die Unternehmenskommunikation braucht es agile Teams und Prozesse, um effizienter arbeiten und einen höheren Wirkungsgrad erzielen zu können. „Dem trägt dieses Konzept, das bereits von namhaften Unternehmen angewandt wird, Rechnung. Damit ist gewährleistet, dass relevante Informationen effizient und punktgenau in den geeigneten Kanälen an die richtigen Dialoggruppen kommen“, betont Schurin auch den Unterschied zur journalistischen Arbeit traditioneller Medienhäuser: „Diese ordnen Themen kritisch ein und gestalten öffentliche Diskussionen. Für uns als Unternehmen geht es mit dieser Arbeitsweise darum, als Teilnehmer an diesen Diskussionen relevantere Inhalte liefern und aktiver teilnehmen zu können.“

Begleitet wurde die Umstellung von den Corporate Media House-Unternehmensberatern von Pantarhei Advisors. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL