RETAIL
Vertragsverlängerung: David Alaba und Coca-Cola Österreich © P.Koblischek

David Alaba bei der Online-PK von Coca-Cola.

© P.Koblischek

David Alaba bei der Online-PK von Coca-Cola.

Redaktion 23.07.2020

Vertragsverlängerung: David Alaba und Coca-Cola Österreich

David Alaba und Coca-Cola Österreich verlängern die Partnerschaft bis 2023.

WIEN. Nicht zuletzt sei die Vertragsverlängerung ein Zeichen dafür, wie sehr Coca-Cola in schwierigen Zeiten zu seinem Engagement und zu seinen Partnern steht und nachhaltig handelt. „Ich freue mich darauf und bin dankbar, weiterhin mit Coca-Cola zusammenzuarbeiten. Es ist eine große Ehre für mich, für diese Weltmarke als Botschafter tätig sein zu dürfen. Die gemeinsamen Aktivitäten mit Coke sind immer innovativ und machen Spaß. Hinzu kommt, dass sich Coca-Cola seit Jahrzehnten weltweit im Fußball engagiert. Aber auch der Einsatz für Inklusion und gegen Hass im Netz und Rassismus – aktuelles Beispiel ist die „Black Lives Matters“ Bewegung – sind mir ein Anliegen“, so der 72fache ÖFB-Teamspieler, zweifache österreichische Sportler des Jahres, neunfache deutsche Meister, sechsfache DFB-Pokalsieger, Champions League Sieger und aktuelle Abwehrchef von Bayern München.

„David Alaba und Coca-Cola passen perfekt zueinander. David ist Inspiration und Idol einer ganzen Generation, wir teilen Werte wie Teamgeist, Sport, Optimismus und Integration. Dank ihm können wir diese Werte perfekt kommunizieren und konnten über die letzten Jahre dadurch auch einen Teil dazu beitragen, den Menschen David Alaba über den Sport hinaus spürbar zu machen. Es ist ein großartiges Miteinander“, bringt Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher von Coca-Cola und einer der Initiatoren der Partnerschaft, die Vorteile aus seiner Sicht auf den Punkt.

Lisa-Maria Moosbrugger, hauptverantwortlich für die Fußballprogramme bei Coca-Cola Österreich, ergänzt: „Natürlich evaluieren wir immer sehr genau, welche Partner die Markenwerte vertreten. Fachlich gesehen vereint David Alaba wohl wie keine andere österreichische Persönlichkeit sportlichen Erfolg, Sympathie, „Miteinand“, positive Lebenseinstellung, Vorbildwirkung für viele Jugendliche, Ehrgeiz und Professionalität. Hinzu kommen die gelebten Werte über die Fußballstadien der Welt hinaus sowie die zuverlässige und professionelle Zusammenarbeit bei gemeinsamen Aktivitäten.“

Dass die Zeiten auch für Getränkegigangten schwierig sind, zeigen die Ergebnisse des zweiten Quartals:
Im weltweiten Corona-Shutdowns sanken die Erlöse bei der Company um 28,5 Prozent auf 7,15 Mrd. Dollar (6,2 Mrd. Euro). Der Nettogewinn ging auf 1,78 (Vorjahr: 2,61) Mrd. Dollar zurück. Wegen der Unsicherheiten über den Fortgang der Pandemie wagte der Vorstand in Atlanta keine detaillierte Jahresprognose. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL