RETAIL
Vorzeige-Geflügel © Mila Zytka / Transgourmet Österreich

Gottfried Pichler von Waldland mit Entenbauer Herbert Lahmer und Top-Team-Geschäftsführer Manuel Hofer (v.l.).

© Mila Zytka / Transgourmet Österreich

Gottfried Pichler von Waldland mit Entenbauer Herbert Lahmer und Top-Team-Geschäftsführer Manuel Hofer (v.l.).

Redaktion 09.09.2022

Vorzeige-Geflügel

Eine Kooperation von Transgourmet und Waldland fördert (Wasser-)Geflügel aus nachhaltiger Haltung.

TRAUN / FRIEDERSBACH. Der heimische Gastronomiegroßhändler Transgourmet und derWaldviertler Landwirtschaftsverbund Waldland kooperieren seit vier Jahren für die Nachhaltigkeitsmarke Transgourmet Vonatur im Bereich Geflügel und Wassergeflügel: Diverse Spezialitäten werden von Waldland geliefert und unter Vonatur angeboten. Begonnen hat das gemeinsame Projekt mit dem Verkauf von Weidegänsen – rasch folgten Weideenten und schließlich auch Freilandhühner und Puten. Seit Ende 2021 werden auch Barbarie-Enten angeboten.

Der Erfolg wächst: „Der Anteil der Vonatur-Produkte am verkauften Frischgeflügel steigt laufend”, verkündet Manuel Hofer, Geschäftsleiter bei Transgourmet und Geschäftsführer bei der Einkaufsgesellschaft Top-Team, die die Marke führt, im Rahmen einer Pressereise. Er konkretisiert: Im ersten Halbjahr habe sich die verkaufte Menge im Vergleich zum Vorjahr um 25% erhöht.

Ungebrochenes Nachfrageplus

Mittlerweile sind es 35 regionale Landwirtefamilien aus dem Waldland-Verbund, die für Vonatur Geflügel in kleinstrukturierten Betrieben in den Bezirken Krems, Zwettl, Gmünd und Melk nach strengsten Haltungs- und Fütterungskriterien aufziehen.

„Immer mehr Konsumenten und Gastronomen fragen diese besondere Qualität nach – nämlich ehrlich erzeugte, nachhaltige Lebensmittel, die von kleinen Betrieben in handwerklicher Tradition hergestellt werden. Es ist unsere Verantwortung – sowohl unternehmerisch als auch gesellschaftlich –, diese bewusst zu forcieren”, führt Hofer aus.

„Win-Win für alle”

Gottfried Pichler, Geschäftsführer der Waldland Tierveredelungs GmbH, betont: „Noch nie standen regionale Wertschöpfung und Tierwohl, gepaart mit Versorgungssicherheit, so sehr im Fokus wie jetzt. Gelebte Partnerschaften zwischen lokalen Anbietern und dem Handel sind hier die richtige Antwort.”

Die Kooperation mit Transgourmet habe der Geflügelmast bei Waldland „Flügel verliehen” – zahlreiche neue Landwirte hätten in diese ertragreiche Form der Tiermast einsteigen können. Die Partnerschaft gebe allen Beteiligten fixe Abnahmemengen und -konditionen – und damit auch Sicherheit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL