RETAIL
Wechsel in der Hofer-Führung © Hofer

Zum 1. Dezember 2018 übernimmt Horst Leitner als neuer CEO der Hofer KG die Position von Günther Helm.

© Hofer

Zum 1. Dezember 2018 übernimmt Horst Leitner als neuer CEO der Hofer KG die Position von Günther Helm.

Redaktion 07.11.2018

Wechsel in der Hofer-Führung

Zum 1. Dezember übernimmt Horst Leitner als neuer CEO und HG der Hofer KG die Position von Günther Helm

SATTLEDT. Beim österreichischen Lebensmitteldiskonter Hofer kommt es zu einem Wechsel im Vorstand. Günther Helm verlässt nach 15 Jahren, davon acht Jahre als CEO der Hofer KG, die Aldi Süd/Hofer-Gruppe "auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen". Ab 1. Dezember übernimmt Horst Leitner (52) die Position von Helm, teilte Hofer am Mittwoch mit. Helm werde sich nun neuen unternehmerischen Herausforderungen stellen. "Diese sehr persönliche Entscheidung ist mit dem Unternehmen, welches diesen Schritt sehr bedauert, eng abgestimmt", heißt es.

Leitner, zuletzt Mitglied des Landesvorstandes der Aldi USA, übernimmt somit künftig die nationalen und internationalen Aktivitäten der Hofer-Gruppe. Helm habe maßgeblich die strategische Ausrichtung der Hofer-Gruppe verantwortet, zuletzt auch den erfolgreichen Einstieg in den italienischen Markt. Auch die Weiterentwicklung des internationalen Einkaufes der gesamten Unternehmensgruppe Aldi Süd/Hofer sei unter seiner Führung entscheidend vorangetrieben worden, heißt es weiter.

Horst Leitner  begann seine Karriere bei Hofer im Jahre 1992, nach ersten Berufserfahrungen bei IBM und dem Studium der Handelswissenschaften in Wien. Er sammelte umfassende Erfahrung in den Bereichen Verkauf und Zentraleinkauf, bevor er nach drei Jahren als Geschäftsführer der Zweigniederlassung Weißenbach im Jahre 2006 die Verantwortung des Zentraleinkaufs der Hofer-Gruppe übernahm. Ab 2011 war Leitner zunächst in gleicher Funktion für den Zentraleinkauf der Aldi USA tätig. 2016 wurde er zum Mitglied des Landesvorstandes der Aldi USA berufen.

Günther Helm verantwortete maßgeblich die strategische Ausrichtung der Hofer-Gruppe, zuletzt auch den erfolgreichen Einstieg in den italienischen Markt. Auch die Weiterentwicklung des internationalen Einkaufes der gesamten Unternehmensgruppe Aldi SÜD/Hofer wurde unter seiner Führung entscheidend vorangetrieben. Nach außerordentlich erfolgreichen Jahren bei Hofer wird sich Günther Helm nun neuen unternehmerischen Herausforderungen stellen. Diese sehr persönliche Entscheidung ist mit dem Unternehmen, welches diesen Schritt sehr bedauert, eng abgestimmt.

Horst Leitner begann seine Karriere bei Hofer im Jahre 1992, nach ersten Berufserfahrungen bei IBM und dem Studium der Handelswissenschaften in Wien. Er sammelte umfassende Erfahrung in den Bereichen Verkauf und Zentraleinkauf, bevor er nach drei Jahren als Geschäftsführer der Zweigniederlassung Weißenbach im Jahre 2003 die Verantwortung des Zentraleinkaufs der Hofer-Gruppe übernahm. Ab

2011 war Horst Leitner zunächst in gleicher Funktion für den Zentraleinkauf der Aldi USA tätig. 2016 wurde Horst Leitner zum Mitglied des Landesvorstandes der Aldi USA berufen. (red)

Über Hofer
Die Hofer KG zählt mit 500 Filialen und mehr als 11.000 motivierten Mitarbeitern zu den erfolgreichsten österreichischen Lebensmitteleinzelhändlern. Dies bestätigt auch Platz 1 bei der Konsumentenumfrage „Best Retailer“ von "Cash" und Kantar TNS Austria.

Das Unternehmen mit Sitz in Sattledt garantiert unter dem Motto „Da bin ich mir sicher.“ höchste Qualität zum günstigen Hofer-Preis. Das Standardsortiment umfasst rund 1.000 Produkte des täglichen Bedarfs, ergänzt durch wöchentlich wechselnde Aktionsartikel. Hofer setzt sich aktiv für Klimaschutz ein, arbeitet seit Jänner 2016 zu 100 % Co2-neutral und wurde dafür mit dem Energy Globe World Award ausgezeichnet. 2018 feiert der Lebensmittelhändler bereits sein 50-jähriges Bestehen. Zu Hofer S/E zählen neben Hofer Österreich die Schweiz, Slowenien, Ungarn und Italien. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL