RETAIL
Wildfleisch im Supermarkt Wilde Versuchung
Wilde Versuchung

Redaktion 31.05.2017

Wildfleisch im Supermarkt

Produktsortiment kommt als "Wilde Versuchung"

WIEN. Unter dem klingenden Titel "Wilde Versuchung" hat der Vermarkter WildWaldWiese seit Mai dieses Jahres ausschließlich aus Österreich stammendes Reh-, Rot- und Schwarzwild im Programm. Aufgrund der guten Nachfrage kommen bald Sortimentserweiterungen, und es werden erste Listungsgespräche in Deutschland geführt.

Wild auf Wild
Wildfleisch ist ein Naturprodukt. Es vereint den typischen Geschmack mit wertvollen Inhaltsstoffen; die Feinfasrigkeit, Zartheit und das würzige Aroma machen es für viele zur Delikatesse. Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit in der freien Natur sowie bestes Futter sind unmittelbar für den Geschmack verantwortlich. Als tierschutzgerecht gewonnenes Lebensmittel ist es von höchster ethischer Qualität und natürlich biologisch, ohne dass es dafür menschlicher Verordnungen bedarf. Heute können Gastronomiebetriebe in ganz Österreich mit Reh-, Rot- und Schwarzwild beliefert werden. Laufende Gespräche mit den Einkäufern des Lebensmitteleinzelhandels haben zum Ziel, in naher Zukunft auch dem Endkonsumenten zu ermöglichen, Feines vom Wild im Supermarkt in seiner Nähe zu kaufen; parallel dazu soll das Wildfleisch der Premiumqualität künftig in Deutschland im Lebensmitteleinzelhandel angeboten werden. Eine wichtige Verkaufsschiene ist die gehobene Gastronomie.

Das Wildfleisch der Marke stammt übrigens ausschließlich aus österreichischen Revieren, die den Tieren mehrere Tausend Quadratmeter Freiraum lassen; die Wildtiere können somit naturökologisch und stressfrei aufwachsen. Es wird darauf Wert gelegt, dass die Futtermittel aus Österreich kommen und gentechnikfrei sind. Der Einsatz von Antibiotika ist ebenso ein Tabu wie der von Wachstumsbeschleunigern. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema