CAREER NETWORK
Der Countdown zum HR Inside Summit läuft © PasiMurtoOy

Dietmar Dahmen Der Innovations- und Disruptionsexperte ist bekannt für seine Visualisierungskünste.

© PasiMurtoOy

Dietmar Dahmen Der Innovations- und Disruptionsexperte ist bekannt für seine Visualisierungskünste.

Redaktion 15.09.2017

Der Countdown zum HR Inside Summit läuft

Austausch, Workshops, Best Practices: Experten gehen den Trends in Human Resources auf den Grund.

Der HR Inside Summit steht bereits mit einem gewohnt vielfältigen und internationalen Speaker Line-up in den Startlöchern. Schon zum dritten Mal setzen die Macherinnen des HR Inside Summit auf „Content is King” und haben dafür ein Programm zusammengestellt, das die Herzen der Personaler höher schlagen lässt. Am 27. und 28. September trifft sich die HR-Szene bei ­Österreichs größtem Personaler-Event in der Wiener Hofburg.

Diskussionsstoff der Zukunft

Der Innovationsexperte Dietmar Dahmen holt die Zukunft gleich zur Summit-Eröffnung in den Festsaal. Denn wenn es nach Dahmen geht, dann passiert die Zukunft jetzt – und wir alle ­müssen uns nicht nur mit den neuen Möglichkeiten, sondern auch mit den Heraus­forderungen der alles durchdringenden Digitalisierung auseinandersetzen. Organisationen und Unternehmen, so ­Dahmen, hätten eigentlich schon jetzt keine Zeit mehr, sich auf den ­digitalen Wandel vorzubereiten; vielmehr sollten sie sich schon „seit gestern” damit auseinander­setzen.

Auch, warum es in zehn Jahren eventuell gar keine Mitarbeiter mehr brauchen wird, verrät Dietmar Dahmen am HR Inside Summit. Allein mit dieser provokanten Aussage sollte seine Opening-Keynote im Publikum schon für ausreichend Diskussionsstoff sorgen. Zudem ist der Disruptions-Experte bekannt für seine kreativen Visualisierungskünste und versteht es, mit Daten und Fakten gekonnt zu jonglieren.

Interaktive Sessions

Victoria Schmied und Sindy Amadei, Geschäftsführerinnen von Überall, und Veranstalterinnen des HR Inside Summit, setzen auch diesmal auf viel Inspiration. Insgesamt 24 Sessions, die interaktiv und im weitesten Sinne als Workshop-Runden aufgebaut sind, werden die ideale Plattform bieten, um von Best Practice-Beispielen zu lernen und sich mit Kollegen und Experten auf Augenhöhe auszutauschen.

Ein Auszug aus der Session-Liste spiegelt die brandaktuellen Themen im Bereich Human Resources wider. Die Session-Leiterinnen und -leiter kommen aus Unternehmen und Organisationen wie etwa der oberösterreichischen und international erfolgreichen Runtastic GmbH oder auch der Autistenhilfe. Beiträge mit Titeln wie „Paukenschlag: Datenschutzgesetz neu!” oder „Die Zukunft des Arbeitsmarkts: Migration?” widmen sich aktuellen Trends und ­Entwicklungen.

Inspiration Tansania

Die Ärztin Christine Wallner hat ihr Leben von Grund auf geändert: mit 63 Jahren hat sie sich ein neues Leben in Tansania aufgebaut. Dabei ist sie ihrem Herzen gefolgt und hat in einer Vielzahl von Projekten einige Hundert Arbeitsplätze geschaffen, Unternehmen gegründet, vielen Menschen Ausbildungen und den Zugang zu Bildung ermöglicht. In Anekdoten aus ihrer interkulturell geprägten Arbeit ermöglicht sie einen Einblick in eine andere Art des beruflichen Alltags. Aus diesen Erfahrungen heraus, so die Organisatoren, ließe sich mit Sicherheit auch hinsichtlich des eher geregelten Arbeitslebens in Österreich der eine oder andere Perspektivenwechsel mitnehmen.

Große lernen von Newcomern

Jedes Jahr setzt der HR Inside Summit einen Schwerpunkt – und dieses Jahr sind es die „Newcomer”: Ihnen widmet sich eine eigens von den ‚Buerofreunden' eingerichtete Lounge innerhalb der gewohnt abwechslungsreich gestalteten Messe und Networking Area.

Unterschiedliche Arbeitsstile brauchen auch unterschiedlich gestaltete Orte, meinen die Buerofreunde. Ihre Konzepte entstehen aus einem großen und sorgfältig ausgewählten Pool an Designerinnen und Designern sowie Herstellern, um Arbeitsumgebungen für zufriedene Mitarbeiter zu schaffen. Nebeneffekt: In dieser von ihnen ausgestatteten Area führen sie auch einige schon auf dem Markt befindliche, innovative und brandneue Produkte vor.
Mit einem ähnlichen Thema lockt auch Susana Bernal, eine junge Französin, die schon das HR-Business von Unternehmen wie L’Oréal positiv beeinflusst hat. Ihre Keynote „Injecting a start-up spirit in a large company? Why not!” soll auch den großen Konzernen die Arbeitsweise von Start-ups als realistisches Experiment näherbringen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL