CAREER NETWORK
Ein neues Gesicht für die Branche © Austrian Convention Bureau

Fortbildung ACB Geschäftsführerin ­Michaela Schedlbauer-Zippusch (5. v.l.) mit Teilnehmern der ACB ­Beginners Lounge, einem neuen Fort­bildungsformat für Berufs­einsteiger in der Meetingindustrie.

© Austrian Convention Bureau

Fortbildung ACB Geschäftsführerin ­Michaela Schedlbauer-Zippusch (5. v.l.) mit Teilnehmern der ACB ­Beginners Lounge, einem neuen Fort­bildungsformat für Berufs­einsteiger in der Meetingindustrie.

Redaktion 20.03.2020

Ein neues Gesicht für die Branche

Das Austrian Convention Bureau (ACB) entwickelt neue Fortbildungsinitiativen für Branchenneulinge.

••• Von Eva-Louise Krémer

WIEN. Das Austrian Convention Bureau (ACB), Dachverband der österreichischen Tagungsindustrie, startete das neue Jahr mit einer Fortbildungsoffensive. Neben der Jahrestagung Convention4u wird das Seminarangebot für branchenrelevantes Wissen ausgebaut und ein neues Format für Branchenneulinge gelauncht.

Die ACB Beginners Lounge

Den Kick-off für die kommenden Fortbildungsinitiativen des Austrian Convention Bureau bildete die ACB Beginners Lounge, die im Jänner in den Räumlichkeiten des Dachverbands stattfand. Dieses neue Veranstaltungsformat richtet sich an Branchen­neulinge mit dem Ziel, einen kompakten Überblick zur Beschaffenheit, zu Stakeholdern und aktuellen Entwicklungen der Tagungslandschaft in Österreich zu geben. „New kids on the job” sowie Quereinsteiger erhalten dort neben Basiswissen eine Plattform für den Austausch unter Gleichgesinnten über Vorgehensweisen und Hürden im Berufsalltag.

Die Beginners Lounge soll „den Kollegen den Einstieg in die Branche und Community erleichtern sowie dabei unterstützen, Verständnis für Veranstaltungsmanagement und das komplexe System der Meetingindustrie zu schaffen”, wird Michaela Schedlbauer-Zippusch, ACB Geschäftsführerin sowie Inputgeberin des Seminars, in einer Aussendung zitiert: „Spannend sind dabei die Zusammenhänge und unterschiedlichen Arbeitsweisen aller Partner, die in die Organisation einer Veranstaltung involviert sind. In unserer Pilotveranstaltung hat sich gezeigt, dass vor allem die Kommunikation mit Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden als spezielle Herausforderung wahrgenommen wird.”

Fit für die Zukunft

Den Höhepunkt der ACB-Fortbildungsinitiative bildet die Convention4u, die voraussichtlich von 6. bis 7. Juli stattfinden wird. Unter dem Leitthema Coopetition werden die Kongressbranche 2020 und die Bedeutung und Möglichkeiten von Kooperationen im Berufsalltag erforscht.Dieser zweitägige Kongress von und für Tagungsexperten ist der wichtigste Branchentreff in Österreich. Laufende Fortbildung mit unmittelbarer Relevanz für den Berufsalltag der Mitarbeiter der Tagungsindustrie bietet die Seminar- und Trainingsreihe „ACB know.how”.

2020 werden Seminare mit Schwerpunkt auf „Erfolgreicher Kommunikation” stattfinden. Geplant sind unter anderem eine Schreibwerkstatt sowie ein Kommunikationstraining.
Mit dieser Fortbildungsinitiative sollen nicht nur Kompetenzen und Wissen, sondern auch das Netzwerk und die persönlichen Begegnungen gestärkt werden.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL