CAREER NETWORK
„Frühpensionitis”?
27.02.2015

„Frühpensionitis”?

Standpunkt Arbeitsplätze für Ältere aus Wirtschaftssicht

Wien. „Die Fakten zeigen klar, wo das Problem wirklich liegt: nämlich bei der schwachen Konjunktur und der sogenannten Frühpensionitis”, kommentiert Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik in der WKO, immer wiederkehrende Forderungen nach Malus-Zahlungen für Betriebe.

Die Arbeitslosenrate für Personen ab 50 Jahre liege seit vielen Jahren knapp 0,8% über dem all-gemeinen Wert, sagt Gleitsmann.„Laut AMS beschäftigen die Unternehmen heute rund 46.000 mehr Menschen ab 50 Jahre als vor einem Jahr.” (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL