CAREER NETWORK
So geht Lernen 4.0 © APA/AFP/Behrouz Mehri
© APA/AFP/Behrouz Mehri

Redaktion 14.09.2018

So geht Lernen 4.0

Die veränderte Arbeitswelt braucht eine moderne Weiterbildung, die sich in Form und Inhalt neu erfindet.

Gastkommentar ••• Von Markus Raml

WIEN. Die digitale Transformation von Unternehmen und Organisationen schreitet voran. Entsprechend gefragt sind digitale Kompetenzen, die vielen ja bereits als vierte Kulturtechnik gelten. Doch wie entwickeln Sie digitale Kompetenzen? Jedenfalls nicht mit althergebrachten Schulungen. Vielmehr braucht die veränderte Arbeitswelt eine moderne Weiterbildung, die sich in Form und Inhalt neu erfindet.

Lernen 4.0 ist heute insgesamt digitaler, selbstorganisierter und gemeinsamer. Sie lernen am besten mit- und voneinander, unter Einsatz von digitalen Tools, die Sie aktivieren, inspirieren und kreative Selbstlernprozesse ermöglichen.
Denn gerade weil wir nicht wissen können, was der rasante Wandel bringen wird, ist die Selbstlernkompetenz eine Schlüsselqualifikation. Gute Trainerinnen und Trainer begleiten Sie mit innovativen Methoden beim eigenverantwortlichen Entwickeln von Lösungen für Ihren Beruf; ganz nebenbei erarbeiten Sie sich so auch die viel geforderte Problemlösungs- und Handlungskompetenz.

Lebendig und nachhaltig

Analoges und digitales Lernen sind aus unserer Erfahrung dabei keine Gegensätze. Die Mischung aus Präsenzseminaren, Peer Groups, eLearning, Blended Learning und mobilem Lernen macht es aus, dass die Freude am Lernen lebensbegleitend erhalten bleibt. Moderne Weiterbildung war dank neuer Lernmethoden und innovativer Lernräume noch nie so vielfältig, lebendig und gleichzeitig so nachhaltig wie heute – überzeugen Sie sich selbst! Ich freue mich auf Sie.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL