CAREER NETWORK
Strategy meets Future © Wolf Steiner

Zukunft gestaltenIm Mittelpunkt von „Strategy meets Future” stehen die Future-Room-Methode von Harry ­Gatterer (Bild) und die Leadership-Expertise von Hernstein.

© Wolf Steiner

Zukunft gestaltenIm Mittelpunkt von „Strategy meets Future” stehen die Future-Room-Methode von Harry ­Gatterer (Bild) und die Leadership-Expertise von Hernstein.

Redaktion 11.01.2019

Strategy meets Future

Ab Mai fokussiert ein neues Strategieprogramm den systemischen Blick des Zukunftsinstituts auf Wirtschaft und Gesellschaft.

WIEN. Für Führungskräfte ist es heute wichtiger denn je, vorhandene Bilder zur Kernaufgabe der Organisation zu hinterfragen und daraus wichtige Anhaltspunkte für die Zukunft abzuleiten. Das Zukunftsinstitut und Hernstein sind davon überzeugt, dass eine Auseinandersetzung mit den Veränderungen unserer Zeit neue Denkweisen erfordert, bevor man sich auf die Umsetzungsebene begeben kann.

Zukunftsinstitut-Geschäftsführer Harry Gatterer: „Diese Methode ist eine Anleitung für Unternehmen, um Orientierung zu erlangen, Trends zu erkennen und Sicherheit im Umgang mit Zukunftsfragen zu gewinnen. Sie kombiniert Trend- und Zukunftsforschung mit systemischer Analyse und Beobachtung.”

Drei Module Mai bis November

Insgesamt erstreckt sich das Strategieprogramm über sechs Weiterbildungstage in zwei Modulen (22.–24. Mai, 27.–29. November) und einen firmeninternen Workshop in Kooperation mit dem Zukunftsinstitut (Termin nach Vereinbarung zwischen Juni und November).

Der Preis für dieses neue Strategieprogramm liegt bei 8.900 € exkl. USt. Hinzu kommen etwa 730 € inkl. USt für den Aufenthalt und die Reisekosten für zwei Consultants des Zukunftsinstituts für den firmeninternen Workshop. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL