CAREER NETWORK
VinziRast-Adventmarkt am 30. November & 1. Dezember 2017 © PezHejduk
© PezHejduk

Redaktion 21.11.2017

VinziRast-Adventmarkt am 30. November & 1. Dezember 2017

Der VinziRast-Adventmarkt findet am Donnerstag, 30.11., von 12 bis 20 Uhr und Freitag, 1.12., von 12 bis 18 Uhr in der VinziRast-mittendrin, Währinger Straße 19, 1090 Wien statt.

WIEN. Beim VinziRast-Adventmarkt gibt es Stofftaschen und -rucksäcke, Schürzen, Kistln, Topflappen, Holzspielzeug und Holzspiele, Lavendelsackerl, Weihnachtsschmuck, Adventdeko und, und, und – die Geschenke werden im Rahmen des Projekts VinziChance von geflüchteten Menschen in Handarbeit einzeln hergestellt. Ehrenamtliche Mitarbeiter geben den Teilnehmern wochentags von 9 bis 10 Uhr Sprachunterricht bzw. begleiten sie von 10 bis 12 Uhr in den verschiedenen Werkräumen für Holz, Fahrrad und Textil. Abschließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen.

Hintergrund zum Projekt VinziChance
Die VinziChance ist ein Integrationsmodell. Mithilfe einer Einheit Lernen und Arbeiten – bestehend aus einer Stunde Deutschunterricht und zwei Stunden Beschäftigung in den Werkräumen von VinziRast-mittendrin für Textil, Holz oder Fahrrad – können geflüchtete Menschen hier ihre Fähigkeiten erweitern. In Begleitung ehrenamtlicher Fachleute werden einfache Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie zum Beispiel Taschen, Schürzen, Brotkörbe, Kerzenhalter, Tabletts, Hocker und vieles andere eigenhändig hergestellt. Es werden vor allem Recycling-Materialien wie Obstkisten vom Markt, alte Stoff- und Kleidungsreste bzw. gespendete Stoffe verwendet. VinziChance bietet außerdem einen Radl-Check an und macht alte Räder wieder fit.

Täglicher Sprachunterricht und Handwerken tragen wesentlich dazu bei, dass die Teilnehmer über die ehrenamtlichen Mitarbeiter mit Österreichs Kultur und Lebensart vertraut werden - und umgekehrt. Neben der so wichtigen Tagesstruktur setzt die VinziChance Impulse zur persönlichen Weiterentwicklung und Beschäftigung. Die Teilnehmer erhalten ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien sowie täglich ein warmes Mittagessen aus dem VinziRast-Lokal „mittendrin“.

Very Special - Albin Paulus: Dudelsack, Maultrommel, Stimme
Albin Paulus stürzt sich mit Begeisterung auf alles, was schräg und ungewöhnlich ist, vollkommen verkannt wird und faszinierendes Neuland verspricht: die Maultrommel, die ihm den internationalen Titel „Weltvirtuose der Maultrommel“ einbrachte, psychodelisch-rockige Hendrix-Solos auf dem Dudelsack, die weder Mikro noch Publikum kalt lassen, aber auch die überraschend groovige und gefinkelte alpine Bordunmusik aus vergangener Zeit. Sein größtes Wagnis: Den virtuosen Jodler, welchen er seit seiner Kindheit beherrscht, von seinem Lederhosenimage zu befreien und in eine neue Zeit zu führen. Klischees zu entlarven und dabei seine Zuhörer zu verzaubern, ist seine Mission.

Paulus wurde in einer österreichischen Familie in Deutschland geboren. Er ist seit früher Kindheit überzeugter Multiinstrumentalist, Instrumentenbastler und Bravourjodler. Nach seinem Musikwissenschaftsstudium in Wien und Cremona machte er sich weltweit einen Namen als Maultrommelvirtuose, als Dudelsackpfeifer und innovativer Jodler. 1995 und 2005 war er 2. Preisträger beim Dudelsackwettbewerb von St. Chartier in Frankreich, 2011 wurde er in Sibirien zum „Weltvirtuosen der Maultrommel“ gekürt. Zahlreiche Preise erhielt er auch mit seiner Weltmusikgruppe „Hotel Palindrone“. Zu seinen vielen Projekten zählt auch das Ensemble „Schikaneders Jugend“ – Popmusik des 18. Jahrhunderts, und „Cantlon“ – Musik der keltischen Eisenzeit auf selbstgebauten Instrumentenrekonstruktionen. Außerdem wird er von zahlreichen internationalen Ensembles eingeladen, wenn es um seltene Instrumente geht. Nebenbei ist er erster offizieller Dudelsacklehrer Österreichs an einer Wiener Musikschule. (red)

Infos: www.vinzirast.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema