CAREER NETWORK
Vom Start-up zur Erfolgsmillionärin: Kristina Giacomellis steile Karriere am Luxusimmobilienmarkt © Philipp Lipiarski
© Philipp Lipiarski

Redaktion 04.08.2023

Vom Start-up zur Erfolgsmillionärin: Kristina Giacomellis steile Karriere am Luxusimmobilienmarkt

WIEN. Die 31-jährige Luxusimmobilienmaklerin Kristina Giacomelli hat in nur 7 Jahren ein Unternehmen aufgebaut, welches in kürzester Zeit Immobilien-Deals mit Transaktionsvolumina von zweistelligen Millionenbeträgen ab wickelte. Eine Erfolgsstory, die von Engagement, Mut und Weitblick geprägt ist.

„Chefin“ schrieb Kristina Giacomelli als Kind als Berufswunsch in die Freundschaftsbücher ihrer Mitschülerinnen. Dem Ziel blieb sie treu: „Ich habe schnell gemerkt, dass Business eine Männerdomäne ist – und die wollte ich aufmischen. Mein Interesse galt schon früh Finanzen und Immobilien“, erinnert sich die engagierte Unternehmerin.

Kurz vor ihrem Studienabschluss der Fachhochschule Wiener Neustadt im Jahr 2017 gründete Kristina Giacomelli im Alter von 24 Jahren das Einzelunternehmen Sangreal Properties, das seit 2020 als Sangreal Properties Immobilientreuhand GmbH firmiert. Nicht nur die Erfahrungen, die sie bereits zuvor in verschiedenen Immobilien-Unternehmen gemacht hat, und ein Mentoringprogramm kamen ihr dabei zugute, sondern auch ihr Vermarktungstalent. „Wenn ich in einem Projekt Potenzial sehe, kann ich es auch verkaufen,“ so die Unternehmerin.

Auf Wachstumskurs
Die Wachstumskurve von Sangreal Properties: Waren es im ersten Jahr zwei Abschlüsse, folgten im zweiten 15 und im dritten Jahr bereits 30. Schnell erreichte das Unternehmen Millionenumsätze. Kristina Giacomelli ließ sich viel Zeit bei der Entwicklung und achtete genau darauf was für sie leistbar war: „Ich habe zu Beginn keine großen Investitionen getätigt und immer gut eingeschätzt, was ich mir leisten kann. Mir war von Anfang an wichtig, dass ich alles alleine und in meinem Tempo mache. Mittlerweile werde ich von einem kleinen, aber exzellenten Team unterstützt.“

Längst ist Sangreal Properties zur ernsthaften Konkurrenz für die großen Player der Branche geworden. Kristina Giacomelli: „Als kleines Maklerbüro können wir die Kosten niedrig halten. Zudem betonen viele Auftraggeber, wie wichtig es für sie ist, zu wissen, dass hier ein ‚Chef‘ persönlich dahintersteht und keine anonyme Geschäftsleitung.“

Qualität war immer das Wichtigste
An die Anfangszeit als Unternehmerin erinnert sich die heute 31-Jährige mit gemischten Gefühlen. „Man lernt viel im Studium, aber in der Praxis sieht es oft anders aus. Vor allem in der Zusammenarbeit mit Projektentwicklung musste ich mir vieles selbst beibringen und Erfahrungen in der ‚realen‘ Welt sammeln.“

Dass sie damals erst Mitte 20 war, spielte keine Rolle: „Ich wusste, wovon ich spreche – und konnte so meinem Gegenüber auf Augenhöhe begegnen.“ Auch anfängliche „Durststrecken“ waren kein Problem. „Ich ließ mir Zeit, das Unternehmen aufzubauen und im Markt zu etablieren. Qualität war immer das Wichtigste und nicht der schnelle Abschluss.“

Guter Ruf in der Branche
Im Umgang mit Kunden setzt Kristina Giacomelli auf Feingefühl, Charme und Offenheit. Sie ist bekannt für ihr großes Verhandlungsgeschick, das auch Auftraggebern imponiert. „Das war anfangs eine Herausforderung für mich, aber mittlerweile habe ich einen guten Ruf in der Branche, der mir auch bei neuen Auftraggebern zugutekommt. Früher musste ich um deren Vertrauen kämpfen, heute kommen sie von selbst auf mich zu.“

Doch was ist ihr Erfolgsgeheimnis? „Ganz einfach: Fleiß und dranbleiben. Natürlich muss man immer mitdenken und sowohl das große Ganze im Blick haben als auch die vielen Details.“

Die Extrameile
Bei neuen Projekten ist Kristina Giacomelli von Anfang an dabei, schaut sich die Grundrisse an, bespricht Details, hinterfragt den Preis – und beweist in allem jede Menge Fingerspitzengefühl. „Sangreal Properties geht die Extrameile“ lautet deshalb auch der Slogan des Unternehmens. Kundinnen und Kunden schätzen die professionelle Kommunikation und individuelle Betreuung durch die erfahrene Maklerin. „Gerade im Luxussegment spielt der Wohlfühlfaktor oft die entscheidende Rolle“, weiß sie. Im März 2023 holte sich das Unternehmen den begehrten IMMY Award in Silber: die renommierteste Auszeichnung für Wiener Bauträgerinnen und
Bauträger, Maklerinnen und Makler und Verwalterinnen und Verwalter im Bereich Wohnimmobilien.

Leadership mit Anspruch
Ihr Wissen gibt Kristina Giacomelli an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter. „Wir sind Dienstleister, Kundenzufriedenheit ist immer das höchste Ziel. Deshalb gibt es regelmäßig Workshops und Fortbildungen für mein Team. Persönliches Wohlgefühl ist ebenso wichtig. Nur mit einer positiven Einstellung kann man das Image und die Werte des Unternehmens nach außen vertreten. Selbstverständlich bin ich auch immer als Ansprechpartnerin da, denn nur gemeinsam können wir erfolgreich sein und uns in dem wettbewerbsintensiven Markt dauerhaft behaupten“, so die Businesslady, die hohe Ansprüche an ihre eigenen Leadership-Kompetenzen stellt.

Dranbleiben und gut kalkulieren
Für junge Menschen, die so wie einst Kristina Giacomelli vom eigenen Unternehmen träumen, hat sie einen Rat: „So früh wie möglich starten und dranbleiben. Probleme können ‚unterwegs‘ gelöst werden. Wichtig ist auch, sich mit den richtigen Menschen zu umgeben – jene, die offen und positiv sind. Und natürlich: gut kalkulieren. Man muss immer wissen, wie viel man hat, wie viel man braucht und was am Ende des Tages rauskommen wird.“

Sangreal Properties
Mit Sangreal Properties ist Unternehmerin Kristina Giacomelli seit Gründung 2017 auf Wachstumskurs. Als Einzelunternehmerin gestartet zählt Giacomelli drei Immobilienmaklerinnen in ihrem Team. Zusammen kümmern sie sich um die Vermarktung einer Vielzahl an exklusiven Projekten und holten neue Auftraggeber. Es eröffnete sich ein neues Segment: Sangreal kümmert sich nun auch um private Mandate. „Kunden wollen neues Eigentum kaufen, weil sie eine Veränderung wünschen. Möchten aber vorher ihre alte Immobilie verkaufen“, erklärt Giacomelli. Beides geschieht über Sangreal. Somit entsteht eine lange und gute Kundenbindung. Man lernt die Wünsche und Bedürfnisse der Klienten kennen und kann auf diese ideal eingehen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL