DOSSIERS
40 Jahre Mitsubishi in Österreich
Oliver Jonke 09.03.2018

40 Jahre Mitsubishi in Österreich

••• Von Oliver Jonke

Die Meilensteine und die Zukunftsperspektiven: Andreas ­Kostelecky, Geschäftsführer von Mitsubishi Österreich, im ­Interview.


medianet:
… 40 Jahre Mitsubishi in Österreich, herzlichen Glückwunsch! Wie begehen Sie dieses Jubiläum mit Ihren Kunden und Ihrem Team?
Andreas Kostelecky: Wir kommen aus dem Jahr, in dem Mitsubishi Motors Corporation ihr 100jähriges Jubiläum feiert. Jetzt steht ‚40 Jahre Mitsubishi in Österreich' auf dem Plan, mit attraktiven Sondermodellen.

medianet:
Was waren für Sie die wichtigsten Meilensteine in diesen 40 Jahren?
Kostelecky: Dazu zählen sicher die Modelle Colt, Lancer und Pajero sowie der L200 Pick Up.

Wichtige Meilensteine sind zweifellos auch die Motorsport­erfolge des Lancer, der 4 Mal WRC-Gewinner wurde, und auch jene vom Pajero mit 12 Paris–Dakar-Siegen, wovon 7 in aufeinanderfolgenden ­Jahren stattfanden.
Nennenswert sind auch die Garantien, 3 Jahre bereits in den 80er-Jahren, was damals nicht selbstverständlich war; seit 2015 sind nun 5 Jahre ­Garantie.
Das Thema e-Mobilität wird etwa mit dem Mitsubishi i-MiEV und dem Outlander Plug-in-Hybrid abgedeckt.


medianet:
Vor welchen Herausforderungen steht die ­Automobilbranche in Österreich heute und in den kommenden Jahren?
Kostelecky: Die tatsächlichen Kundenbedürfnisse von heute und morgen kennenzulernen und die Fahrzeuge immer genauer danach auszurichten. Dabei wird es immer wichtiger werden, Daten über das Fahrverhalten zu nutzen. Dies wird große Auswirkungen auf die Modellentwicklung, auf individuell konfigurierte Fahrzeuge und deren Preisgestaltung sowie auch die laufenden Betriebskosten inklusive der Versicherungsprämien haben.

medianet:
Nachhaltigkeit ist in Ihrem Hause ja besonders wichtig. Auf welche Technolo­gien setzen Sie in der Zukunft?
Kostelecky: Mitsubishi setzt zum Beispiel auf Elektro­antrieb, Plug-in-Hybrid, 4 WD und 48 V-Soft-Hybrid.

medianet:
Wie ist die Marke Mitsubishi heute in Österreich positioniert?
Kostelecky: Mitsubishi steht für 4x4 und SUV. Alternative Antriebe zählen ebenso dazu; ein besonders sparsames, ­wirtschaftliches Modell ist der Space Star 1.0, mit nur 92 Gramm CO2 und daher 0% ­NoVA.

medianet:
Mit welchen Werten wird die Marke Mitsubishi in Österreich assoziiert?
Kostelecky: Mitsubishi ist in Österreich bekannt für Allradfahrzeuge mit hoher Produktqualität. Die Autos sind für den harten Arbeitseinsatz gebaut und langlebig sowie robust; das spiegelt sich auch immer wieder in der JD Power- Statistik wider.

medianet:
Welche Zielgruppen sind für Mitsubishi besonders interessant?
Kostelecky: Es sind einerseits junge Leute, oft Singles. Andererseits sind es aber auch Familien (volles Nest: 1–3 Kinder), Qualitätskäufer, die ihre Autos auch weiterfahren, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Auch Businessleute der Generation 55+ zählen dazu, viele mit speziellen Freizeitsportaktivitäten, wie beispielsweise Wintersport, Reiten, Wassersport.

medianet:
Warum entscheiden sich österreichische Autokäufer für Mitsubishi?
Kostelecky: Ausschlaggebend sind zuallererst das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die ‚drei Diamanten Qualität', weiters die 5 Jahre Neuwagen-Garantie. Ein besonderer Erfolgsfaktor sind sicherlich unsere langjährigen exklusiven Partner-Händler; wir haben ein sehr dichtes Händlernetz ­besonders am Land.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL