DOSSIERS
Anuga – ganz frisch © SalzburgMilch

Bei der Anuga 2015 wurde die SalzburgMilch Käse-Kreation von einer Fachjury als besondere Neuheit mit dem „taste 15” ausgezeichnet und in der Sonderschau „Anuga taste15” präsentiert.

© SalzburgMilch

Bei der Anuga 2015 wurde die SalzburgMilch Käse-Kreation von einer Fachjury als besondere Neuheit mit dem „taste 15” ausgezeichnet und in der Sonderschau „Anuga taste15” präsentiert.

13.11.2015

Anuga – ganz frisch

Mitte Oktober wurden die global wichtigsten Molkereitrends ­präsentiert – und die Salzburger Käse-Selektion gepriesen.

••• Von Paul Christian Jezek

KÖLN. Die Molkereiindustrie setzt weiterhin auf Innovationen und ist eine der aktivsten Warengruppen im Lebensmitteleinzelhandel. So entfallen auf den Bereich Milchprodukte aktuell fast 8% (!) aller (!) Produktneueinführungen auf dem weltweiten Markt für Nahrungsmittel und Getränke.

Rund um den Globus gibt es jedoch regionale Unterschiede. Europa kommt mit seiner in vielen Ländern stark etablierten Milchproduktindustrie sowie einem hohen Pro-Kopf-Konsum von Milchprodukten auf bis zu 10% Produktneueinführungen, während dieser Wert in Asien gerade einmal 4% ausmacht.

Herausragend viele Neuheiten

Generell ist die weltweite Milchproduktindustrie jedenfalls weiterhin sehr aktiv in Bezug auf die Entwicklung neuer Produkte, obwohl die wachsende Konzentration im Markt und Schwierigkeiten, beispielsweise bei der Versorgungssicherheit durch externen Preisdruck und begrenzte Gewinnmargen, potenziell wachstumshemmende Faktoren sind.

Vor dem Hintergrund des hohen Wettbewerbsniveaus im Markt wird die Suche nach Produktneuheiten und Produktdifferenzierung viele Produzenten zwangsläufig dazu verleiten, weiterhin möglichst viele Produktvorteile zu identifizieren, um so einen zunehmend informierten und anspruchsvollen Konsumenten anzusprechen. „Für eine Beibehaltung der relativ starken Entwicklung des Segments wird es unabdingbar sein, diese Vorteile so prägnant herauszustellen, dass ihr Mehrwert für die Produkte gesehen wird”, raten die Experten.

Salzburger Erfolge in Köln

Besonders wichtig aus österreichischer Sicht war die Anuga heuer für die SalzburgMilch und deren aktuelle Käse-Selektion. Sie sorgt für besten Geschmack und köstliche Abwechslung mit dem mild-feinen Österreicher, dem beliebten Almkönig und dem fein-nussigen Emmentaler.

Die neue Käse-Selektion der SalzburgMilch vereint Salzburger Käsegenuss in einem handlichen, attraktiven Präsentationskarton. Drei bekannte und gern genossene Käsesorten sind einzeln zu je 100 g verpackt und lassen dem Konsumenten zu jeder Zeit die Entscheidungsfreiheit, welches Käsestück er gern frisch genießen möchte; von mild bis fein-nussig ist alles dabei.
Der Milde Österreicher, ein cremiger Schnittkäse, überzeugt durch seinen mild-feinen Geschmack und passt perfekt zur Jause, vor allem zu geräucherten Fleisch- und Wurstwaren.
Ebenfalls mild-fein, aber mit einem leicht süßlichen Geschmack überzeugt der Original-Almkönig, der zum österreichischen Käsekaiser 2015 gewählt wurde.
Für den fein-würzigen und leicht nussigen Geschmack sorgt der Salzburger Emmentaler, der nach traditioneller Rezeptur aus Rohmilch gekäst wird und das Dreier-Assortiment gekonnt abrundet.
Alle drei Käsesorten sind von Natur aus laktosefrei und aus 100% gentechnikfrei Milch gekäst. Ob nun beim Wandern oder bei der gemütlichen Jause mit Freunden: Mit dieser Selektion liegt immer der passende Genuss für den anspruchsvollen Käsegourmet bereit.
Unterm Strich wurde die SalzburgMilch Käse-Selektion daher von einer Fachjury als besondere Neuheit mit dem taste 15 ausgezeichnet und in der Sonderschau „Anuga taste15” präsentiert.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL