DOSSIERS
Evolution im Grenzbereich
Redaktion 09.03.2018

Evolution im Grenzbereich

Der Lancer, ein Wolf im Schafspelz.

Der Mitsubishi Lancer war ab den 80er-Jahren eine viertürige Stufenhecklimousine im Design damaliger europäischer Fahrzeuge. Die legendäre Rallye-Version gilt als Paradebeispiel für Understatement.

In der Rallye-WM debütierte der Lancer Evolution 1994 mit einem aufsehenerregenden aktiven Differenzial. Er erhielt seine größten Anerkennungen als Siegerfahrzeug von Tommi Mäkinen mit 4x WRC-Siegen zwischen 1996 und 1999 sowie einem Hersteller WRC-Titel 1998. Der Lancer Evo wurde unermüdlich weiterentwickelt, der Evo VII hatte dann erstmals eine Rallye-Basis mit einstellbaren, aktiven Differenzialen und Alu-Leichtbaufahrwerk.
In der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft siegte der Lancer unter anderem mit den Modell-Generationen Evo V bis Evo IX, zwischen 2003 und 2011, (6x mit Raimund Baumschlager und 1x mit Beppo Harrach).

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema