DOSSIERS
Gute Vorbereitung, bessere Geschäfte © EY Österreich

Cyberexperte Gottfried Tonweber leitet den Bereich Cybersecurity & Data Privacy bei EY Österreich.

© EY Österreich

Cyberexperte Gottfried Tonweber leitet den Bereich Cybersecurity & Data Privacy bei EY Österreich.

Redaktion 25.03.2022

Gute Vorbereitung, bessere Geschäfte

Unüberlegtes Handeln hat noch selten Erfolg gezeitigt – besonders im Bereich Onlinehandel und Cybersafety.

Gastkommentar ••• Von Gottfried Tonweber

WIEN. „In allen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab.” Dieses Zitat des chinesischen Philosophen Konfuzius gilt fast immer – auch dann, wenn Handelsunternehmen überlegen, die Präsenz im Internet auf- und auszubauen.

Der Handel im Umbruch

Die Pandemie hat enorme Auswirkungen – gerade auf den stationären Handel. Viele Unternehmen, die noch über kein digitalisiertes Angebot verfügen, sehen sich zunehmend gezwungen, ihre Kunden auch über das Internet zu erreichen und ihnen die Möglichkeit zur Interaktion und zum Warenkauf zu bieten.

Hand in Hand mit den Möglichkeiten, die dem Händler digitale Plattformen bieten, kommen auch die Risiken. Internet-Kriminalität zielt besonders auf Unternehmen ab, und jeder erfolgreiche Angriff bedeutet Schaden – in Geldwert, in der Reputation, in der Fähigkeit zur Geschäftsfortführung.

Von lauernden Gefahren …

Dieses Problem erkennen auch Unternehmen der Handels- und Konsumgüterbranche in Österreich: Rund zwei Drittel der Unternehmen nehmen laut EY-Datendiebstahlstudie an, dass die Gefahr durch Cyberangriffe steigen wird – auch wenn nur ein verschwindend geringer Teil der Unternehmen einen Zuwachs von Cyberangriffen seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 feststellen konnte.

Zwei Drittel der Betriebe hatten im Lockdown Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Homeoffice – häufig ohne genügend Vorbereitungszeit. So steigt natürlich auch das Risiko, Ziel eines Angriffs zu werden. Sicherheit im digitalen Zeitalter gelingt nur dann, wenn Menschen nach effizienten und sicheren Prozessen arbeiten und Vorgaben umsetzen. Bewusstseinsbildung ist das beste Gegenmittel gegen jede Form von Schädigung durch illegale Aktivitäten über digitale Plattformen. Aufmerksame und vor allem regelmäßig geschulte Mitarbeitende bilden eine breite Abwehrlinie gegen Betrugsversuche, Ransomware und Phishing. Jede noch so leistungsfähige technische Sicherheitsmaßnahme verliert ihre Kraft, wenn die Belegschaft nicht ausreichend sensibilisiert ist.

… und deren Adressierung

Mit guter Planung, abgestimmten Prozessen und aktueller Technik zur Schaffung von Cybersecurity ist Ihre Transformation in Sachen Digitalisierung kein experimentelles Abenteuer mehr. Wir stehen bereit, Sie und Ihr Unternehmen sicher zu machen – vollumfänglich, mit dem Know-how eines internationalen Beraters und lokaler Expertise.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL