FINANCENET
Alles Vertrauenssache © Henny Ray Abrams/AFP/picturedesk.com

„It's always been a matter of trust”, singt Billy Joel; aber da haperts bei Kunden der digitalen Finanzdienstleister ordentlich.

© Henny Ray Abrams/AFP/picturedesk.com

„It's always been a matter of trust”, singt Billy Joel; aber da haperts bei Kunden der digitalen Finanzdienstleister ordentlich.

reinhard krémer 11.11.2016

Alles Vertrauenssache

World FinTech Report: Die Hälfte aller Bankkunden weltweit nutzt Angebote von FinTechs, aber nur 23,6% vertrauen Anbietern.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Schon die Hälfte aller Bankkunden weltweit nutzt Produkte oder Dienstleistungen mindestens eines FinTech-­Unternehmens.

Das ist das Kernergebnis des aktuellen World FinTech Reports (WFTR) von Capgemini und LinkedIn in Zusammenarbeit mit Efma. So nehmen 75% aller Kunden in China und Indien die Dienstleistungen von FinTech-Unternehmen in Anspruch, dicht gefolgt den Vereinigten Arabischen Emiraten und Hongkong.

Sieg bei Vermögensverwaltung

Die größten Zuwächse erzielten FinTechs bei der Vermögensverwaltung; hier nutzen 17,4% (Europa: 16,5%) aller Kunden ausschließlich die Dienste von FinTechs, während weitere 27,4% (Europa: 19,5%) die FinTech-Dienstleistungen zusätzlich zu ihren bisherigen Anbietern in Anspruch nahmen. Da sich viele FinTechs auf Nischen-Services spezialisieren, nutzen viele Kunden (46,2%) Dienstleistungen von mehr als drei FinTech-Anbietern. Doch nur 23,6% (Europa: 16,1%) aller Bankkunden sagten, FinTech-Anbietern zu vertrauen, im Gegensatz zu 36,6% (Europa: 24,1%) bei traditionellen Unternehmen. Die Verbraucher sehen bei traditionellen Banken viele Vorzüge bei Betrugsschutz, Servicequalität und Transparenz.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL