FINANCENET
Bawag steigert Gewinn © Bawag PSK/APA-Fotoservice/Tanzer

Byron Haynes, CEO der Bawag PSK, konnte grandiose Zahlen „seiner” Bank präsentieren.

© Bawag PSK/APA-Fotoservice/Tanzer

Byron Haynes, CEO der Bawag PSK, konnte grandiose Zahlen „seiner” Bank präsentieren.

Helga Krémer 24.02.2017

Bawag steigert Gewinn

Die Bank für Arbeit und Wirtschaft trotzt widrigen Umständen, übererfüllt ihre eigenen Ziele und legt ein Rekordergebnis hin.

••• Von Helga Krémer

WIEN. Die Bawag PSK präsentierte ihre vorläufigen Ergebnisse für das Jahr 2016 – gleich einen Rekord-Nettogewinn von 484 Mio. €, plus 23% im Vergleich zum Vorjahr. „Trotz des Niedrigzinsumfelds und der makroökonomischen Wachstumsschwäche in Europa erwirtschaftete die Bawag PSK auch 2016 wieder ein Rekordergebnis und konnte alle für 2016 gesetzten Ziele über­erfüllen”, sagte CEO Byron Haynes (siehe Tabelle).

Der Jahresüberschuss vor Steuern lag mit 470 Mio. € um 12% höher als 2015. Die operativen Erträge erhöhten sich um 2% auf 991 Mio. €. Der Nettozinsertrag 2016 stieg im Jahresvergleich um 1% auf 730 Mio. €, der Provisionsüberschuss aufgrund der Entwicklung bei den Girokonten und Kreditversicherungen um 4% auf 193 Mio. €.

Ausruhen gibt’s nicht

Die Nettozinsmarge blieb mit 2,3% stabil – begründet mit dem verbesserten Risiko-/Ertrags-Profil der Bank und der Optimierung der Passivseite. Die operativen Aufwendungen wurden 2016 mittels Langfristmaßnahmen zur Senkung des Sachaufwands um 7% auf 439 Mio. € reduziert.

Auf den guten Zahlen ausruhen wolle man nicht, der Nettogewinn solle im nächsten Jahr die 500 Mio. €-Marke knacken, heißt es bei der Bank.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL