FINANCENET
Bewegende Bürger-Energie © Wien Energie/Christian Hofer

Wien Energie: Ca. 5.500 Bürger haben in bisherige Projekte 20 Mio. Euro investiert.

© Wien Energie/Christian Hofer

Wien Energie: Ca. 5.500 Bürger haben in bisherige Projekte 20 Mio. Euro investiert.

18.09.2015

Bewegende Bürger-Energie

Bei der zweiten Beteiligungsmöglichkeit am Wien Energie-Windkraftwerk haben die Bürger nicht lang gezögert: Den Angaben zufolge waren die Anteile binnen vier Minuten weg.

WIEN/POTTENDORF. Nur vier Minuten, dann waren sämtliche 2.579 Anteile am Windkraftwerk von Wien Energie Pottendorf/Tattendorf vergeben. Es ist dies das 22. „BürgerInnen-Kraftwerk” von Wien Energie (Infos unter: www.buergerkraftwerke.at). Wer einen Anteil hält, wird künftig von 2,25% Vergütung p.a. profitieren, wie es heißt. Schon das erste Mal war ein Erfolg: Im Mai gingen die Anteile an einem Windrad in Pottendorf/Tattendorf innerhalb von sieben Minuten weg.

Energiebewegung

„In Niederösterreich ist die Energiewende längst zur Energiebewegung geworden. Mit der Unterstützung der Bevölkerung, der Betriebe und Gemeinden schaffen wir auch noch die letzten Meter ins Ziel zu 100 Prozent Strom aus Erneuerbarer Energie”, freut sich Niederösterreichs Umwelt- und Energie­landesrat Stephan Pernkopf.

In Bälde wird der Windpark ans Netz gehen und Ökostrom für 28.600 Haushalte produzieren. „Mit dieser 66 Mio.-Euro-Investition tragen wir zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei und kommen unserem Ziel näher, bis 2030 den Anteil der erneuerbaren Energien auf 50 Prozent zu erhöhen”, sagen die Wien Energie-Geschäftsführer Susanna Zapreva und Peter Gönitzer. Die Bevölkerung könne so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und Reduktion der Import­abhängigkeit von fossilen Brennstoffen leisten.
Der Windpark Pottendorf/Tattendorf besteht aus 15 Windrädern mit einer installierten Leistung von insgesamt 42,9 Megawatt und wird derzeit an den Gemeindegrenzen von Pottendorf, Tattendorf und Ebreichsdorf errichtet. Der Windpark Pottendorf wird jährlich 94.400 Megawattstunden Strom produzieren; dadurch werden jährlich 52.800 t CO2 eingespart.
Wien Energie versorgt bereits mehr als 80.000 Haushalte mit dem Strom aus Wind. Insgesamt wurden 2014 mit 220 Mio. Euro Rekord-investitionen in Wind-, Wasser-, Solar- und Wärmeerzeugungsanlagen getätigt. Seit einiger Zeit setzt Wien Energie beim PV-Ausbau auf Bürgerbeteiligung. Bisher wurden 20 „BürgerInnen-Solarkraftwerke” umgesetzt. (lk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema