FINANCENET
Die nächste Runde © APA/Roland Schlager

Klimaschutz­ministerin Leonore Gewessler: Green Finance Alliance für eine klimafreundliche Zukunft des Finanzmarkts.

© APA/Roland Schlager

Klimaschutz­ministerin Leonore Gewessler: Green Finance Alliance für eine klimafreundliche Zukunft des Finanzmarkts.

Redaktion 28.10.2022

Die nächste Runde

Green Finance Alliance startet neue Bewerbungsphase – Klimaschutzministerium unterstützt Finanzunternehmen.

WIEN. Start in die zweite Bewerbungsrunde für die 2022 gegründete Green Finance Alliance: Ab sofort sind wieder Banken, Versicherungen, Pensionskassen, Betriebliche Vorsorgekassen sowie Kapitalanlagegesellschaften mit Sitz in Österreich eingeladen, sich der Initiative des Klimaschutzministeriums (BMK) anzuschließen. Die Mitglieder verpflichten sich freiwillig, ihr Kerngeschäft Schritt für Schritt an den Pariser Klimazielen auszurichten sowie grüne Produkte und Aktivitäten auszuweiten.

Darüber hinaus kann die Green Finance Alliance unterstützen, den Blick für Klimarisiken zu schärfen und Resilienz aufzubauen. Dabei helfen ein wissenschaftsbasierter Kriterienkatalog und die Begleitung durch Expertinnen und Experten. Die Erfüllung der Kriterien wird durch ein jährliches Monitoring überprüft.

Klimafreundliche Zukunft

„Mit der Green Finance Alliance setzen wir wichtige Schritte in eine klimafreundliche Zukunft des Finanzmarkts. Ich möchte mich bei allen bedanken, die bereits mit voller Kraft dabei sind – und lade alle anderen Finanzunternehmen herzlich ein, sich für die Mitgliedschaft in der Green Finance Alliance zu bewerben”, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Starke Hebelwirkung

Die Teilnahme an der Green Finance Alliance bietet Finanzunternehmen die Chance, Vorreiter zu sein und ihren Beitrag zur klimafreundlichen Umgestaltung des Finanzmarkts zu leisten: Kapitalströme sollen in eine zukunftsfähige Richtung gelenkt und das Kerngeschäft im Einklang mit den langfristigen EU-Klimazielen am 1,5 °C-Pfad ausgerichtet werden.

Klimaneutral bis 2050

Für Mitglieder der Green Finance Alliance bedeutet das: Bis 2030 erfolgt der Ausstieg aus Kohle und Erdöl, bis 2035 der Ausstieg aus Erdgas und Nuklearenergie. Bis spätestens 2040 ist das Kerngeschäft am 1,5 °C-Ziel ausgerichtet, um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen.

Auf dem Weg dorthin steigen die Finanzunternehmen der Green Finance Alliance Schritt für Schritt aus klimaschädlichen Aktivitäten aus beziehungsweise begleiten sie ihre Kunden beim nachhaltigen Umbau ihrer Geschäftstätigkeiten. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL