FINANCENET
Guten Gewissens richtig investieren © Raiffeisenbank Gunskirchen/Thomas Proksch

Das ist grünHubert Pupeter, Umweltcenter Gunskirchen, Zukunftsforscher Dirk Solte und Norbert Rainer vom Klima­bündnis OÖ (v.l.)machen sich für eine nachhaltige Zukunft stark.

© Raiffeisenbank Gunskirchen/Thomas Proksch

Das ist grünHubert Pupeter, Umweltcenter Gunskirchen, Zukunftsforscher Dirk Solte und Norbert Rainer vom Klima­bündnis OÖ (v.l.)machen sich für eine nachhaltige Zukunft stark.

Helga Krémer 03.11.2017

Guten Gewissens richtig investieren

Die Raiffeisenbank lud zu einem Forum über nachhaltige Geldanlage – damit mit „MehrWert” investiert werde.

••• Von Helga Krémer

GUNSKIRCHEN. Die Grünen haben zwar den Einzug ins Parlament nicht geschafft, das Bewusstsein der Österreicher für alternative Geldanlagen, wie grüne Anlagemodelle oder Fondsinvestments, nimmt dennoch weiter zu.

Waren es im Jahr 2015 noch 10,2 Mrd. €, die in nachhaltige Geldanlagen investiert wurden, sind es 2016 mit einem Plus von 24% auf 12,648 Mrd. € schon signifikant mehr.

Grüner Mehrwert

Vor diesem Hintergrund lud das Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen gemeinsam mit dem Klimabündnis Oberösterreich zum ersten Forum „Das ‚gute' Geld – Investieren mit MehrWert” ein.

„Diese Zahlen belegen klar, dass es sich bei nachhaltigen Anlagen um mehr als einen Trend handelt. Die Nachhaltigkeitskriterien werden im Anlegeprozess immer wichtiger, und gerade in Niedrigzinszeiten bieten grüne Sparformen zusätzlichen Mehrwert und eine sehr attraktive Alternative zu klassischen Anlegeoptionen”, sagt Hubert Pupeter, Geschäftsleiter des Umweltcenters der Raiffeisenbank Gunskirchen.

Was zu tun wäre

Über Crowdfunding- oder Bausteinaktionen sowie über außerbörsliche Aktiengesellschaften referierten der Geschäftsführer der Grünen Erde, Kuno Haas, und Michael Trcka, Finanzvorstand der WEB-Windenergie im Workshop „Alternative Investments – Nachhaltige Alternativen zum klassischen Sparbuch”.

„Klein- bis Großunternehmen können sich ganz ohne Mehrkosten und Mehraufwand für eine nachhaltige Veranlagung der gesetzlich verpflichtenden Beitragszahlungen zur Abfertigung Neu aussprechen. Das ist vielen noch gar nicht bewusst”, sagte der Geschäftsführer der fair-finance Vorsorgekasse AG, Markus Zeilinger, in seinem Vortrag „Nachhaltigkeit und Rendite – Österreichs Vorsorgekassen zeigen, wie es geht”. Derzeit werden annähernd 10 Mrd. € in den österreichischen Vorsorgekassen verwaltet.
Der deutsche Zukunftsforscher und Finanzexperte Dirk Solte referierte über Investitionen der Zukunft und wohin das Finanzsystem in Zukunft steuern wird. „‚Wann haben wir genug?' Es liegt an jedem einzelnen, diese Schlüsselfrage für sich zu entscheiden. Als weltweites Kollektiv bestimmen wir durch unser daraus abgeleitetes Handeln über weit mehr als die Stabilität des Weltfinanzsystems. Wir entscheiden jetzt über unsere Zukunft”, redete Solte den Besuchern ins Gewissen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema