FINANCENET
Internet-Banking stärker © Panthermedia.net/Andriy Popov

Innovationen gefragt: 68% (Europa 58%) der Bankmanager fürchten ihr veraltetes Datenmanagement.

© Panthermedia.net/Andriy Popov

Innovationen gefragt: 68% (Europa 58%) der Bankmanager fürchten ihr veraltetes Datenmanagement.

Redaktion 26.06.2020

Internet-Banking stärker

World Retail Banking Report 2020: Durch Covid-19 knapp zehnprozentige Steigerung der Online-User.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Corona beschleunigt Trends auch beim Banking: Mehr als die Hälfte (57%) der Verbraucher bevorzugen heute das Internet-Banking, gegenüber 49% vor Covid-19-Zeiten, und 55% bevorzugen mobile Banking-Apps, gegenüber 47% vor der Krise.

Diese Ergebnisse liefert der World Retail Banking Report 2020 (WRBR) von Capgemini und Efma. Die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen wird als Beschleuniger für den Erfolg von Banken gesehen.

Kooperation als Beschleuniger

Zwei Drittel (66%; Europa 63%) der Bankmanager geben an, dass die Innovation und Einführung eines neuen Konzepts ein bis zwei Jahre dauert, wenn sie allein arbeiten; 58% (Europa 47%) sagen, dass es weniger als ein Jahr dauert, ein Produkt in Zusammenarbeit mit einem Fintech- oder Bigtech-Partner auf den Markt zu bringen. Schlechte IT-Kompatibilität (72%; Europa 84%) sowie regulatorische und Compliance-Probleme (72%; Europa 72%) sehen sie als Hemmnisse. „Die Verbraucher erwarten von ihren Finanzdienstleistern ein nahtloses digitales Erlebnis, das sie aus anderen Bereichen ihres Lebens bereits gewohnt sind”, sagt Wolfgang Barvir von Capgemini in Österreich.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL