FINANCENET
Neues Team am Steuer © VBV/Tanzer

Der neue Vorstand der VBV-Vorsorgekasse (v.l.): Michaela Attermeyer, Andreas Zakostelsky (CEO) und Martin Vörös.

© VBV/Tanzer

Der neue Vorstand der VBV-Vorsorgekasse (v.l.): Michaela Attermeyer, Andreas Zakostelsky (CEO) und Martin Vörös.

Redaktion 12.10.2018

Neues Team am Steuer

Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe, ist jetzt auch neuer Vorstandsvorsitzender der Vorsorgekasse.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN/BOLOGNA. Die VBV – Vorsorgekasse AG hat seit 1. Oktober 2018 einen neuen CEO: Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe, wurde nunmehr zusätzlich neuer Vorstandsvorsitzender der Vorsorgekasse.

Ebenfalls in den Vorstand der Vorsorgekasse bestellt wurde Michaela Attermeyer. Sie war bislang Bereichsleiterin Veranlagung in der VBV-Pensionskasse. Zudem bleibt Martin Vörös weiterhin im Vorstand der VBV-Vorsorgekasse. Das neue Vorstands-Dreierteam plant, den Erfolgskurs des Marktführers mit starken Akzenten weiter fortzusetzen.

3,7 Milliarden verwaltet

„Die VBV-Vorsorgekasse verwaltet mit einem Marktanteil von rund 33 Prozent bereits heute ein Veranlagungsvolumen von 3,7 Milliarden Euro für über drei Millionen Beschäftigte bzw. Selbstständige. Ich freue mich darauf, mit meinen Vorstandskollegen Michaela Attermeyer und Martin Vörös diese Marktposition langfristig weiter auszubauen”, sagt der neue VBV-Vorsorgekassen CEO Andreas Zakostelsky. Zahlreiche Auszeichnungen und langfristig sehr gute wirtschaftliche Ergebnisse sprechen für die VBV als Ansprechpartner Nummer 1 beim Thema Abfertigung Neu, so Zakostelsky.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL