FINANCENET
Neues zum Quartal © UBM Development
© UBM Development

Redaktion 06.12.2019

Neues zum Quartal

WIEN. Beim Hotelentwickler UBM Development stieg das Ergebnis vor Steuern in den ersten drei Quartalen 2019 um rund 31% auf 46,2 Mio. €, der Nettogewinn sogar um über 37% auf 38,1 Mio. €. „Für ein neues Rekordjahr in 2019 ist also gesorgt. Auch in 2020 und 2021 erwarten wir nachhaltige Gewinnsteigerungen”, sagt Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG. 2019 ist für den Baukonzern Porr ein Konsolidierungsjahr; die Basis dafür bildet ein Auftragsbestand von 7.358 Mio. €, der deutlich über dem Vorjahr liegt.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe von 14,4 Mio. € blieb aufgrund des anspruchsvollen Umfelds insbesondere in Polen und Norwegen hinter den Erwartungen zurück. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL