FINANCENET
Rekord bei Santander © Helga Mayer

Olaf Peter Poenisch, Santander Consumer Bank: Wegfall eines großen Handelspartners sehr gut kompensiert.

© Helga Mayer

Olaf Peter Poenisch, Santander Consumer Bank: Wegfall eines großen Handelspartners sehr gut kompensiert.

Redaktion 13.09.2019

Rekord bei Santander

Die Santander Consumer Bank steigert den Gewinn im ersten Halbjahr 2019 um knapp 50% – Wachstum auf breiter Front.

WIEN. Die Santander Consumer Bank in Österreich erzielte im ersten Halbjahr 2019 einen Gewinn nach Steuern von 28 Mio. € (1. Halbjahr 2018: 18,7 Mio. €). Das ist ein Plus von 49,7% im Vergleich zur Vorjahresperiode.

Zum Kerngeschäft der Santander Consumer Bank in Österreich zählen neben Ratenkrediten auch Waren-, Auto- und Motorradfinanzierungen, die über den Handel angeboten werden. In diesen Segmenten ist das Neugeschäft in den ersten sechs Monaten um 9,1% auf 950 Mio. € gestiegen (1. Halbjahr 2018: 871 Mio. €). Der Kreditbestand ist um 8,4% auf 2,388 Mrd. € angewachsen (1. Halbjahr 2018: 2,202 Mrd. €).

Erfolgsstory geht weiter

Die Gründe für den deutlichen Gewinnanstieg: Mehrerträge aufgrund eines besseren operativen Geschäfts sowie ein risikoseitiger Einmaleffekt. Das Kosten-Ertrags-Verhältnis (Cost-Income-Ratio) hat sich ebenfalls verbessert und liegt nun bei 38,1%; im 1. Halbjahr 2018 waren es noch 39% gewesen.

„Nach unserem Rekordgewinn im vergangenen Geschäftsjahr freut es uns, dass wir unsere Erfolgsstory nahtlos fortsetzen konnten. Wir sind erneut in allen Geschäftsfeldern gewachsen”, sagt Österreich-CEO Olaf Peter Poenisch. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL