FINANCENET
Sberbank wertet auf © Ludwig Schedl

CEO der Sberbank Europe: Erfolg durch verstärkte Aktivitäten im Privatkunden- und KMU-Geschäft.

© Ludwig Schedl

CEO der Sberbank Europe: Erfolg durch verstärkte Aktivitäten im Privatkunden- und KMU-Geschäft.

Redaktion 30.08.2019

Sberbank wertet auf

Die internationale Ratingagentur Fitch hebt das Europe-Rating der Bank auf Investment-Grade „BBB–” an.

WIEN. Die Sberbank konnte ihre Ratings deutlich verbessern: Die internationale Ratingagentur Fitch hat das „Long Term Issuer Default Rating” (IDR, langfristiges Emittentenausfallsrating) der Sberbank Europe auf „BBB–” (von zuvor „BB+”) angehoben.

Gleichzeitig wurde das stand­alone „Viability Rating” (VR) der Sberbank Europe auf „bb–” (von zuvor „b+”) angehoben. Wesentliche Treiber sind die Verbesserung der Asset-Qualität, eine stabile Kapitalausstattung, eine geringere Abhängigkeit von Großfinanzierungen sowie die Erholung der Ertragslage.

Auch Mutter verbessert

Das Long Term Issuer Default Rating basiert auf der Verbesserung des Ratings der Muttergesellschaft Sberbank of Russia (BBB/Stabil; bbb–/RWP) in Verbindung mit der Unterstützungserklärung durch die Muttergesellschaft für den Bedarfsfall. Fitch würdigte auch die überarbeitete Strategie der Sberbank Europe mit den Schwerpunkten Retail und KMU, die das Konzentrationsrisiko reduziert.

„Unsere verstärkten Aktivitäten im Privatkunden- und KMU-Geschäft sowie unser überregionales Großkundengeschäft sind einer der maßgeblichen Gründe für den Erfolg unserer Bankengruppe”, sagt Sberbank Europe-CEO Sonja Sarközi (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL