FINANCENET
Solide Zahlen für 2020 © Erste Bank

Bernd Spalt, CEO der Erste Group: Strategie der Gruppe wie auch die grundsätzliche Stärke der CEE-Region bestätigt.

© Erste Bank

Bernd Spalt, CEO der Erste Group: Strategie der Gruppe wie auch die grundsätzliche Stärke der CEE-Region bestätigt.

Redaktion 09.04.2021

Solide Zahlen für 2020

Die geprüften Zahlen des Geschäftsberichts 2020 der Erste Group bestätigen ein solides operatives Ergebnis im Covid-Jahr.

WIEN. Die Erste Group Bank AG veröffentlicht ihren Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2020. Die von Wirtschaftsprüfern testierten Zahlen im Geschäftsbericht bestätigen die vorläufigen Ergebnisse, die Ende Februar veröffentlicht wurden: Die Erste Group konnte das Corona-Jahr 2020 mit einem soliden Betriebsergebnis von 2,9 Mrd. € –1,3% im Jahresvergleich) abschließen. Für mögliche Kreditausfälle nach der Pandemie wurden knapp 1,3 Mrd. € an Risikovorsorgen gebildet; das Nettoergebnis sank dadurch um 46,7% auf 783 Mio. €.

Mehr Kundenkredite

Kundenkredite stiegen hingegen um 3,6% auf 166,1 Mrd. €, Kundeneinlagen um 9,9% auf 191,1 Mrd. €.

Die harte Kernkapitalquote (CET1, final) stieg abermals von 13,7% auf 14,2%. Bernd Spalt, CEO der Erste Group, betont im „Vorwort des Vorstands”, dass sich im Jahr 2020 sowohl die Strategie der Gruppe als auch die grundsätzliche Stärke der CEE-Region bestätigt hat. Trotz des herausfordernden Umfelds, das durch die globale Pandemie hervorgerufen wurde, konnte die Erste Group ein besseres Betriebsergebnis als erwartet erzielen und verzeichnete ein solides Nettokreditwachstum aufgrund „echter” Kreditnachfrage von Privat- und Firmenkunden. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL