FINANCENET
Wie hoch sind denn die Aktienkurse, Alexa? © Bank Austria/www.lukasbezila.com
© Bank Austria/www.lukasbezila.com

PAUL CHRISTIAN JEZEK 14.09.2018

Wie hoch sind denn die Aktienkurse, Alexa?

UniCredit Bank Austria setzt auf ersten Alexa Banken-Skill in Österreich und mit 24You auf neues Internetbanking.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. 24You umfasst neue Funktionalitäten wie Personal Finance Manager, Chat- und Call-Back-Funktion sowie den neu auf­gestellten Wertpapierbereich.

„Während der Testphase haben wir gemeinsam mit Kunden einen Usability-Test durchgeführt, der gezeigt hat, dass wir heute das nutzerfreundlichste Internetbanking Österreichs launchen”, sagte CEO Robert Zadrazil am Mittwoch im Rahmen eines Pressegesprächs.
„Mit unserem Alexa Banken-Skill wiederum setzen wir als erste heimische Bank einen digitalen Sprachassistenten für Services wie Wechselkursinformationen, Öffnungszeiten unserer Filialen und für Markt-, Finanz- und Konjunkturinformationen z.B. von unserer Private Banking Chefanalystin Monika ­Rosen und unserem Chefökonomen Stefan Bruckbauer ein.”

Das neue Internetbanking

24You wird bis Ende September in drei Wellen von jeweils mehreren Hunderttausend Kunden an alle Online-Kunden ausgerollt und in der ersten Zeit parallel neben dem bestehenden Online-Banking für eine Gewöhnungsphase zur Verfügung stehen. Eine große Werbekampagne mit Dominic Thiem wird 24You promoten; in die Entwicklung wurden mehr als 30.000 User miteinbezogen und deren Feedbacks in einer über sechsmonatigen Family & Friends-Testphase zur Optimierung eingesetzt.

Im Responsive Design gibt es u.a. Kontomanagement zur Selbstverwaltung von Karten oder Limits und ein Benachrichtigungsservice via Push-Nachrichten oder E-Mail z.B. zum aktuellem Kontostand.
Im Rahmen des strategischen Plans „Transform 2019” investiert die UniCredit gruppenweit rund 1,7 Mrd. € in die Digitalisierung, um Kundenbedürfnisse und -erwartungen zu erfüllen.

Das neue Headquarter

Ein weiteres Highlight dieser UniCredit Bank Austria-Woche war die offizielle Eröffnung der neuen Firmenzentrale mit einer offenen Bürozentrale als Herzstück; 5.300 Mitarbeiter sind in den Austria Campus übersiedelt.

„Dabei handelt es sich um eines der größten Büroprojekte Europas”, sagt Zadrazil. „Wir haben hier alle zentralen Einheiten an einem Standort zusammengeführt und setzen Maßstäbe für modernes Arbeiten und Nachhaltigkeit.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL