FINANCENET
Zehntes ÖGUT-Gold für Valida © Conference on the Future of Euro

Ausschlusskriterien für Valida-Veranlagungen sind Rüstung, Nuklearenergie, Kohle oder schwere demokratische Defizite.

© Conference on the Future of Euro

Ausschlusskriterien für Valida-Veranlagungen sind Rüstung, Nuklearenergie, Kohle oder schwere demokratische Defizite.

Redaktion 17.06.2022

Zehntes ÖGUT-Gold für Valida

Bestmögliche Auszeichnung für Nachhaltigkeit; Top-Werte bei CO2-Footprint, ESG- und SDG-Performance.

WIEN. Bereits zum zehnten Mal in Folge hat die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) den Gold-Standard, die höchstmögliche Zertifizierung für Betriebliche Vorsorgekassen, an Valida Plus AG verliehen.

Valida konnte vor allem mit ihrem weiter ausgebauten Engagement im Bereich nachhaltige Veranlagung überzeugen. Rund 100% des verwalteten Vermögens der Valida Vorsorgekasse sind in nachhaltigen oder nachhaltig orientierten Asset-Klassen veranlagt.
Darüber hinaus hat Valida Vorsorgekasse im Vorjahr die UNPRI (United Nations Priciples for Responsable Investment) unterzeichnet und damit ihr Bekenntnis zu einem nachhaltigeren globalen Finanzsystem bekräftigt. Martin Sardelic, Vorstandsvorsitzender der Valida Vorsorgekasse, erläutert: „Wie sehr strenge Nachhaltigkeitskriterien mit erstklassiger Performance vereinbar sind, zeigt unser Veranlagungsergebnis 2021: Mit 5,05 Prozent konnten wir die beste Performance unter den heimischen Vorsorgekassen vorweisen.”

Besser als Vergleichsportfolio

Der ESG-Performance Score informiert über das Niveau der Environmental Social Governance der Unternehmen, in die investiert wird. Der SDG Solution Score beschreibt, wie sehr die im Portfolio vertretenen Unternehmen zur Erreichung der 17 Social Development Goals der Vereinten Nationen beitragen. Die Valida Vorsorgekasse schneidet bei allen drei Werten besser ab als ein internationales Vergleichsportfolio. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL