HEALTH ECONOMY
Biosimilars helfen sparen © Sabine Möritz-Kaisergruber

Biosimilars-Sprecherin Sabine Möritz-Kaisergruber ortet Handlungsbedarf.

© Sabine Möritz-Kaisergruber

Biosimilars-Sprecherin Sabine Möritz-Kaisergruber ortet Handlungsbedarf.

Redaktion 31.05.2019

Biosimilars helfen sparen

WIEN. Eine neue Studie des österreichischen Biosimilarsverbandes – das sind die Hersteller von Biotech-Medikamenten nach Patentschutzablauf – könnte in den nächsten fünf Jahren zu Kosteneinsparungen von rund 500 Mio. € führen. In den vergangenen zehn Jahren hätten diese Medikamente bereits zu um rund 200 Mio. € verringerten Preisen geführt, teilte Sabine Möritz-Kaisergruber, Präsidentin des Biosimilarsverbands, nun mit. „88 Prozent des Biosimilar-fähigen Marktes werden derzeit noch nicht ausgeschöpft. Der Umsatz von Biosimilars stieg im Krankenhaus mit 88 Prozent von 2016 auf 2018 rapide an, im Vergleich dazu im niedergelassenen Bereich mäßig mit nur 34 Prozent. Hier sehen wir Handlungsbedarf.” (rüm)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL