HEALTH ECONOMY
Corona-Therapie aus Wien © APA/AFP/Daniel Leal-Olivas
© APA/AFP/Daniel Leal-Olivas

Redaktion 06.03.2020

Corona-Therapie aus Wien

WIEN. Das Pharmunternehmen Takeda hat mitgeteilt, dass mit der Entwicklung eines polyklonalen Anti-SARS-CoV-2-Hyperimmunglobulins zur Behandlung von Personen mit Covid-19 begonnen wurde, während auch untersucht wird, ob die derzeit auf dem Markt befindlichen Takeda-Produkte und Pipeline-Produkte Behandlungen für infizierte Patienten sein können. SARS-CoV-2 ist das Virus, das Covid-19 verursacht. Hyperimmunglobuline sind aus Plasma gewonnene Therapien. Thomas R. Kreil, Leiter der Global Pathogen Safety von Takeda: „Mit der Expertise in Wien tragen wir maßgeblich zur Entwicklung bei. Wien bestätigt damit seine Rolle als Vorreiter in der Entwicklung und Produktion von Medikamenten aus humanem Plasma.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL