HEALTH ECONOMY
Direktverrechnung beim Arzt © APA/Herbert Neubauer
© APA/Herbert Neubauer

Redaktion 07.02.2020

Direktverrechnung beim Arzt

WIEN. Mehr als 6.000 Uniqa- Kunden können bereits eine Direktverrechnung beim Arztbesuch im „LARA”-Partner-Netzwerk nutzen, teilt der Versicherungsriese mit. Damit seien die Zeiten, wo die Behandlung beim Wahlarzt selbst bezahlt werden musste und erst im Nachhinein mit der Versicherung abgerechnet werden konnte, vorbei. Den Service gibt es für Kunden, die in Österreich nicht sozialversichert und zu 100 % bei der Uniqa krankenversichert sind – wie ausländische Studenten und Freiberufler. Derzeit seien über 200 Gesundheitsdienstleister im Partnernetzwerk, das den Besuch im Labor, beim niedergelassenen Arzt, im Röntgeninstitut und in der Apotheke noch einfacher mache, teilt die Versicherung mit. (red)  

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL