HEALTH ECONOMY
Forschung: Länger leben mit Krebs © PantherMedia/AllaSerebrina

Weltkrebstag Am vergangenen Montag war Weltkrebstag. In Österreich ist das relative Fünf-Jahres-Überleben auf 61% gestiegen.

© PantherMedia/AllaSerebrina

Weltkrebstag Am vergangenen Montag war Weltkrebstag. In Österreich ist das relative Fünf-Jahres-Überleben auf 61% gestiegen.

Redaktion 08.02.2019

Forschung: Länger leben mit Krebs

Schwerpunkt Onkologie – Teil 2 Die Zahl der von Krebs betroffenen Personen steigt, die Lebenserwartung aber auch.

••• Von Martin Rümmele

WIEN. Die Statistik Austria hat zum Weltkrebstag aktuelle Erkrankungszahlen vorgelegt. Demnach haben Ende 2016 rund 350.500 Personen mit einer Krebsdiagnose in Österreich gelebt. 21.652 Männer und 19.066 Frauen erhielten neu eine Krebsdiagnose. Bei etwa der Hälfte aller neuen Fälle waren Brust, Prostata, Darm oder Lunge betroffen. Insgesamt führte bei 10.708 Männern und 9.352 Frauen 2016 eine Krebserkrankung zum Tod. Damit war Krebs für etwa ein Viertel der jährlichen Todesfälle verantwortlich.

Zwischen 1983 und 2016 wurden rund 1,217 Mio. Neuerkrankungen verzeichnet. Von den betroffenen Personen lebten Ende 2016 noch rund 350.500. Weil sich die Überlebenswahrscheinlichkeit im Fall einer Erkrankung verbessert, steigt die Zahl der mit Krebs lebenden Personen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL