HEALTH ECONOMY
Frisches Start-up-Kapital © Cecilia Capri

Mario Zusag, Moritz Schoellauf und Philipp Schoellauf starten mit einer neuen App für Rehabilitation durch.

© Cecilia Capri

Mario Zusag, Moritz Schoellauf und Philipp Schoellauf starten mit einer neuen App für Rehabilitation durch.

Redaktion 21.01.2022

Frisches Start-up-Kapital

Das Health-Tech-Start-up myReha holt sich noch vor Produktstart 2,2 Mio. Euro an Kapital für eine digitale Schlaganfall-Reha.

••• Von Katrin Pfanner

WIEN. Noch vor dem Start ihrer digitalen Reha-Plattform für Schlaganfallpatienten schließt das Wiener Start-up myReha ihre Pre-Seed-Runde mit 2,2 Mio. € frischem Kapital ab. Als Lead Investor unterstützt Storebox-CEO Johannes Braith das Gründerteam von myReha. Co-Investoren sind ein Familienunternehmen aus dem Neurologiebereich sowie als Business Angel die erfahrenen Health-Tech-Founder Lukas Zinnagl (Diagnosia), Sievert Weiss (Amboss) und Franz Wiesbauer (Medmastery).

Künstliche Intelligenz

Zusätzliche Mittel für die Entwicklung erhalten die Gründer durch Förderungen der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft und der Wirtschaftsagentur Wien. Das 2020 gegründete Unternehmen konzentriert sich auf die Rehabilitation von Schlaganfallbetroffenen in den Bereichen Sprache und Kognition. Die KI-basierte Reha-App erstellt für jeden Patienten einen spezifischen Übungsplan, der maßgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse ist und sich laufend automatisch dem Rehabilitationsfortschritt des Patienten anpasst. Dadurch sei es Betroffenen erstmals möglich, ihre Reha zu Hause evidenzbasiert und auf klinischem Niveau fortzusetzen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL