HEALTH ECONOMY
Fußball ist ungesund © PantherMedia/tonodiaz

Fast 47.000 Menschen verletzen sich pro Jahr beim Fußballspielen.

© PantherMedia/tonodiaz

Fast 47.000 Menschen verletzen sich pro Jahr beim Fußballspielen.

Redaktion 22.06.2018

Fußball ist ungesund

WIEN. Wer bei Freizeitunfällen an Extremsportarten denkt, liegt falsch: Das meiste passiert bei einem Sport, der eigentlich als Bewegungssport die Gesundheit fördern sollte – beim Fußball. Während Fußballfans die Weltmeisterschaft in Russland mit Begeisterung erwarten, darf nicht übersehen werden, dass das Spiel auf den heimischen Plätzen ständig seinen Tribut fordert: Pro Tag landen im Schnitt 128 Personen nach einem Match im Spital. Fußball ist damit nach dem Skifahren die zweitgefährlichste Breitensportart, die Herr und Frau Österreicher betreiben. Für rundacht Prozent aller Spieler endet die Jagd nach dem runden Leder im Laufe eines Jahres mit einer erheblichen Verletzung, hat die Allianz-Versicherung nun mitgeteilt. (iks)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema