HEALTH ECONOMY
Hilfe für Pharmastandort © Novartis
© Novartis

Redaktion 03.09.2021

Hilfe für Pharmastandort

ALPBACH. Im Zuge der aktuellen Covid-19-Pandemie ist die Diskussion über den Pharma­standort Europa in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. In Alpbach diskutierten Pharmavertreter, wie Abhängigkeiten minimiert und in Zukunft vermieden werden können. Man müsse eine kontinuierliche Versorgung mit Medikamenten gewährleisten, hieß es. Zudem müsse man eine Re-Industrialisierung des Pharmasektors in Europa einleiten.

Die Investitionsprämie war „die richtige Maßnahme zur richtigen Zeit”, zog Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) eine positive Bilanz. Fast drei Viertel der Firmen hätten die eingereichten Investitionen ohne Förderung nicht oder nur in geringerem Umfang durchgeführt. (rüm)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL